Erhalten Sie die Fakten: Ihre Rechte bei einer Nichtbeförderung

Apr 14, 2023

Haben Sie schon einmal die Beförderung auf einem Flug verweigert bekommen und wussten nicht, was Sie tun sollten? Es ist ein schreckliches Gefühl, von Ihrem Flug abgewiesen zu werden, wenn Sie ihn geplant und bezahlt haben.

Aber wenn Sie Ihre Rechte kennen, können Sie in einer solchen Situation das bestmögliche Ergebnis erzielen.

Dieser Blog-Beitrag wird Ihre Rechte erklären, wenn Ihnen die Beförderung auf Ihrem nächsten Flug verweigert wird.

Wir werden alle wichtigen Informationen behandeln – einschließlich der Gründe für die Verweigerung der Beförderung, Entschädigungsrechte, Umleitungsoptionen und mehr.

Nachdem Sie diesen Artikel gelesen haben, werden Sie genau wissen, wie Sie mit einer Verweigerung der Beförderung umgehen können.

Lesen Sie also weiter und bewaffnen Sie sich mit Wissen über Ihre Rechte als Fluggast!

Was bedeutet Nichtbeförderung?

Wenn Ihnen jemals mitgeteilt wurde, dass Ihr Flug überbucht ist und Sie nicht einsteigen können, wissen Sie, was Nichtbeförderung bedeutet.

Einfach ausgedrückt bedeutet dies, dass eine Fluggesellschaft keinen Platz für Sie auf dem Flug hat, für den Sie ein Ticket haben.

Es kann unglaublich frustrierend sein, wenn dies unerwartet geschieht und Ihnen keine Möglichkeit bleibt.

Glücklicherweise haben Passagiere in den USA bei Nichtbeförderung einige Rechte.

Das Verkehrsministerium (DOT) schreibt vor, dass Fluggesellschaften die Passagiere vor dem Boarding über ihre Rechte bei Nichtbeförderung informieren und Entschädigung für die von Überbuchungen betroffenen Passagiere leisten müssen.

Die Entschädigung für Passagiere, die bei der Beförderung abgelehnt werden, hängt in der Regel von Ihrer Ticketklasse und der Dauer Ihrer Verspätung ab.

Wenn Sie von einem Economy-Ticket abgelehnt werden, schreiben die Vorschriften des DOT vor, dass Fluggesellschaften den Kunden einen Betrag in Höhe von 400% des einfachen Fahrpreises anbieten müssen (bis zu 1.350 $).

Die Fluggesellschaften müssen auch Passagieren, die bei der Beförderung abgelehnt werden, 300% des einfachen Fahrpreises (bis zu 675 $) zahlen, wenn sie zwischen 1-2 Stunden nach ihrer ursprünglichen Ankunftszeit bei Inlandsflügen oder vier Stunden bei internationalen Flügen verspätet sind.

Fluggesellschaftspolitik zur Nichtbeförderung

Reisen kann stressig sein, und wenn Ihnen die Beförderung auf Ihrem bezahlten Flug verweigert wird, kann dies eine ohnehin schon schlechte Situation noch schlimmer machen.

Es ist jedoch wichtig, Ihre Rechte in dieser Situation zu verstehen.

Die meisten Fluggesellschaften haben Richtlinien zur Nichtbeförderung, die Regeln und Leitlinien für Passagiere in dieser Situation bereitstellen.

Es ist beispielsweise üblich, dass Fluggesellschaften eine Rückerstattung des Gesamtticketpreises sowie Gutscheine oder Rabatte anbieten, die für einen zukünftigen Flug genutzt werden können.

Manchmal bietet die Fluggesellschaft sogar eine Entschädigung als Anreiz für Ihre Unannehmlichkeiten an.

Es ist immer eine gute Idee, sich mit diesen Richtlinien vertraut zu machen, bevor Sie Ihre Reise buchen.

Sie können von Fluggesellschaft zu Fluggesellschaft unterschiedlich sein, sollten aber im Allgemeinen dieselben grundlegenden Rechte umfassen: Rückerstattungen (teilweise oder vollständig), Reisegutscheine, Entschädigungen oder Upgrades auf einen anderen verfügbaren Flug.

Wie immer sollten Sie vor Abschluss des Kaufs alle geltenden Geschäftsbedingungen sorgfältig durchlesen.

Entschädigung bei Nichtbeförderung

Sie wissen vielleicht nicht, dass ein Passagier, dem aufgrund von Überbuchungen das Boarding verweigert wird, Anspruch auf Entschädigung hat.

Die Höhe hängt von der Länge und dem Ziel des Fluges ab, aber auf inländischen Flügen innerhalb der USA können Passagiere bis zu 400 Prozent des einfachen Fahrpreises (mit einem Maximum von 1350 US-Dollar) erwarten.

Internationale Flüge können Anspruch auf bis zu 600 Prozent, bis zu 675 US-Dollar haben.

Wenn Ihnen das Boarding verweigert wird, sollten Sie folgende Schritte unternehmen:

Verlassen Sie den Flughafen oder den Check-in-Bereich nicht, bevor Sie eine angemessene Entschädigung für Ihre Unannehmlichkeiten erhalten haben.

Erkundigen Sie sich doppelt bei der Kundenbetreuung, welche Art von Entschädigung Ihnen zusteht – die meisten Fluggesellschaften haben Richtlinien, die Passagiere berücksichtigen, die aufgrund von Überbuchungen die Beförderung verweigert bekommen haben.

Dokumentieren Sie alle Gespräche mit dem Kundenservice und vergessen Sie nicht, Screenshots oder Fotos von Ihren Tickets und Fluginformationen zu machen, falls diese Informationen später benötigt werden.

Die Beförderungsverweigerung aufgrund von Überbuchungen kann lästig sein, aber mit der richtigen Recherche und Dokumentation werden Sie angemessen entschädigt.

Lassen Sie diese Fluggesellschaften nicht ungeschoren davonkommen, ohne Ihnen für Ihre Unannehmlichkeiten eine Entschädigung zu zahlen!
So fordern Sie Ihre Rechte ein, wenn Ihnen das Boarding verweigert wird

Wenn Ihnen das Boarding verweigert wird, ist es wichtig, Ihre Rechte zu kennen, um die Entschädigung und Hilfe zu erhalten, die Ihnen zusteht.

Hier sind die Schritte, die Sie unternehmen sollten:

Erhalten Sie eine schriftliche Bestätigung

Gemäß den Vorschriften müssen Fluggesellschaften Reisenden eine schriftliche Erklärung über ihre Rechte aushändigen, wenn ihnen das Boarding verweigert wird.

In dieser Erklärung sollte erklärt werden, wie viel Entschädigung Ihnen zusteht. Bewahren Sie eine Kopie dieses Dokuments als Nachweis Ihrer Rechte auf.

Beschwerde bei der DOT einreichen.

Wenn die Fluggesellschaft Ihre Rechte nicht anerkennt, können Sie eine Beschwerde beim US-Verkehrsministerium (DOT) einreichen.

Das DOT setzt eine Reihe von Vorschriften durch, die die Passagiere schützen und wird alle festgestellten Verstöße untersuchen.

Sie können eine Beschwerde über die DOT-Website einreichen oder die angegebene Hotline anrufen.

Vor Gericht klagen

Sie können eine Fluggesellschaft vor Gericht verklagen, wenn Sie der Meinung sind, dass Ihre gesetzlichen Rechte verletzt wurden.

Sie sollten einen Anwalt, der auf Flugreisefälle spezialisiert ist, für weitere Informationen über rechtliche Schritte bei Verstößen kontaktieren.

Pflichten der Fluggesellschaften gemäß EU-Vorschriften

Wenn Ihnen in Europa das Boarding verweigert wird, hat Ihre Fluggesellschaft einige Verpflichtungen gemäß den EU-Vorschriften zur Verweigerung des Boardings.

Diese Vorschriften besagen, dass die Fluggesellschaft Ihnen, wenn Ihnen das Boarding gegen Ihren Willen verweigert wird, eine Rückerstattung oder einen alternativen Flug anbieten muss.

Die Vorschriften besagen auch, dass die Fluggesellschaft Ihnen eine finanzielle Entschädigung für die Verweigerung des Boardings anbieten kann. Die Höhe hängt von der

Länge des Fluges ab:

  • Flüge bis 1500 Kilometer: €250
  • Flüge zwischen 1500 und 3500 Kilometern: €400
  • Flüge über 3500 km innerhalb der EU und Flüge zwischen 1500-3500 km außerhalb der EU: €600
  • Flüge außerhalb der Europäischen Union über 3500 km: €300

Zusätzlich ist die Fluggesellschaft auch dafür verantwortlich, Mahlzeiten und Erfrischungen entsprechend Ihrer Wartezeit bereitzustellen, gegebenenfalls eine Unterkunft in einem Hotel und den Transport zwischen Ihrem Hotel und dem Flughafen.

Nutzen Sie also diese Vorschriften, wenn Sie sich in einer Situation befinden, in der Ihnen das Boarding verweigert wird, und sorgen Sie dafür, dass Ihre Rechte geachtet werden!

Was tun, wenn Ihr Anspruch abgelehnt wird?

Sie haben die Schritte befolgt und Ihren Anspruch eingereicht, aber er wurde abgelehnt. Was können Sie dann tun?

Internes Beschwerdeauflösungsverfahren (ICRP)

Wenn Ihr Anspruch von der Fluggesellschaft abgelehnt wird, haben Sie das Recht, eine Beschwerde bei ihrem internen Beschwerdeauflösungsverfahren (ICRP) einzureichen.

Dies ist eine Möglichkeit, die Entscheidung der Fluggesellschaft anzufechten.

Sie sollten mit Beweisen vorbereitet sein, die erläutern, warum Sie die Entscheidung für ungerecht halten, und Informationen darüber angeben, warum Ihnen das Boarding Ihrer Meinung nach nicht hätte verweigert werden sollen.

Es ist wichtig zu beachten, dass Fluggesellschaften nicht verpflichtet sind, Ihre ICRP-Beschwerden anzunehmen.

Befolgen Sie daher alle Anweisungen und haben Sie Ihre Beweise bereit, bevor Sie sie einreichen.

Amtsgericht

Wenn Ihre ICRP-Beschwerde abgelehnt wird oder Sie keine Antwort von der Fluggesellschaft erhalten, können Sie sie wegen Schäden oder entgangenen Lohn aufgrund der Verweigerung des Boardings vor dem Amtsgericht verklagen.

Bevor Sie diesen Weg einschlagen, sollten Sie sich mit allen Schritten vertraut machen, um einen Amtsgerichtsfall einzureichen.

Wenn Sie mit einer verweigerten Boarding-Situation konfrontiert sind, können das Verständnis Ihrer Rechte und Optionen dazu beitragen, dass Sie das erhalten, was Ihnen rechtmäßig zusteht. Informieren Sie sich also darüber, worauf Sie in diesen Situationen Anspruch haben!

Fazit

Akzeptieren Sie nicht den Status quo, wenn Ihnen das Boarding verweigert wird – informieren Sie sich. Manchmal bieten Fluggesellschaftsmitarbeiter Ihnen möglicherweise nicht Ihre vollen Rechte an, um Zeit und Ressourcen zu sparen.

Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass Sie als Passagier das Recht haben, fair behandelt zu werden und die Hilfe zu erhalten, die Sie benötigen.

Stellen Sie sicher, dass Sie Ihre Rechte kennen und mit Ihren Optionen vertraut sind, wenn Ihnen das Boarding verweigert wird.

Bleiben Sie informiert und scheuen Sie sich nicht, Fragen zu stellen. Lassen Sie sich nicht vom Personal der Fluggesellschaft einschüchtern.

Esenia Ulbrich

Esenia Ulbrich

Founder & Legal Head

Esenia Ulbrich ist Gründerin von Claim Flights GmbH und leitet das Rechtsteam. Sie besitzt einen Master of Business Administration und liebt es, im Saronischen Golf zu segeln, in den Alpen zu wandern und Zeit mit ihrer Tochter zu verbringen.

Taktiken, um mit Turbulenzen umzugehen

Taktiken zum Umgang mit Turbulenzen: Strategien, um ruhig zu bleiben und zu entspannen Turbulenz ist eine unvermeidliche Herausforderung, der sich Piloten und Passagiere stellen. Sie bezieht sich auf die unberechenbaren und erratischen...

Entschädigung für verlorenes Gepäck erhalten

Verlorenes Gepäck: Was tun, wenn Ihre Taschen nicht mit Ihnen ankommen? Das Reisen kann eine freudige und bereichernde Erfahrung sein, aber manchmal läuft nicht alles wie geplant. Eine solche Unannehmlichkeit, die Ihre Reisepläne...

Wir helfen in vielen Sprachen - ClaimFlights Internationale Webseiten