Flugverspätung? Ihre Rechte auf Entschädigung und Erstattung

Flugverspätung: Ihre Rechte auf Entschädigung oder Erstattung

Gemäß EU-Recht haben Sie möglicherweise Anspruch auf Entschädigung oder Erstattung bei Flugverspätungen. Prüfen Sie, ob Sie für eine Entschädigung in Frage kommen.

Bevor wir über die Rechte auf Entschädigung oder Erstattung bei Flugverspätungen sprechen, sollten wir klären, was Flugverspätungen überhaupt sind.

In diesem Artikel werden wir Flugverspätungen, Ihre Ansprüche auf Entschädigung und Erstattung, Ihre Anspruchsberechtigung sowie den Weg zur Geltendmachung einer Entschädigung erörtern.

Was ist eine Flugverspätung?

Eine Flugverspätung bezeichnet eine Situation, in der ein geplanter Flug aufgrund verschiedener Faktoren nicht zur vorgesehenen Zeit startet oder ankommt.

Diese Faktoren können von ungünstigen Wetterbedingungen wie Nebel, Schneestürmen oder Gewittern bis hin zu technischen Problemen mit dem Flugzeug reichen.

Flugverspätungen können unterschiedlich lang sein, von wenigen Minuten bis zu mehreren Stunden oder sogar länger.

Längere Verspätungen können dazu führen, dass Sie eine wichtige Veranstaltung verpassen oder Ihre Reisepläne durcheinandergeraten. Unter bestimmten Bedingungen könnten Sie für eine Entschädigung oder Erstattung berechtigt sein.

Die EU-Verordnung 261/2004 schützt Fluggäste durch Entschädigungen oder Erstattungen bei längeren Flugverspätungen.

Ihre Rechte bei Flugverspätungen gemäß EU-Verordnung 261

Gemäß der EU-Verordnung EG 261 könnten Sie bei längeren Flugverspätungen Anspruch auf eine Erstattung oder Entschädigung von bis zu 600€ haben. Lassen Sie uns Ihre Rechte bei Flugverspätungen von mehr als 2 Stunden verstehen.

Verspätungen von 1 Stunde oder mehr:

Obwohl eine 1-stündige Verspätung bei Abflug frustrierend sein kann, sieht die EU-Verordnung in der Regel eine Entschädigung erst dann vor, wenn die Verspätung bei Ankunft am Endziel mehr als drei Stunden beträgt. Verspätungen, die auch nur eine Minute unter dieser Dreistundengrenze liegen, sind nicht entschädigungsberechtigt.

Verspätungen von 2 Stunden oder mehr:

  • Bei Verspätungen am Flughafen von 2 Stunden oder länger sind Fluggesellschaften verpflichtet, Unterstützung zu leisten, die als „Recht auf Betreuung“ bekannt ist.
  • Das „Recht auf Betreuung“ beinhaltet Angebote wie Snacks und Erfrischungen, die Möglichkeit für zwei Telefongespräche und die Möglichkeit, E-Mails oder Faxe zu versenden.
  • Zudem gibt es Entschädigungen für umgeleitete Flüge oder Änderungen der Flugzeit. Allerdings kann diese Entschädigung, wie in Artikel 7(2) der EG-Verordnung 261/2004 erwähnt, um 50% reduziert werden.

Verspätungen von 3 Stunden oder mehr:

  • Zusätzlich zum „Recht auf Betreuung“ könnten Sie bei Verspätungen von 3 Stunden oder länger Anspruch auf eine Entschädigung zwischen 250€ und 600€ haben.
  • Die Höhe der Entschädigung richtet sich nach der Flugstrecke. (Die Entfernung wird nach der „Großkreismethode“ berechnet).
    1. Kurzstreckenflüge (bis 1.500 km): 250 Euro
    2. Mittelstreckenflüge (zwischen 1.500 km und 3.500 km): 400 Euro
    3. Langstreckenflüge (über 3.500 km): 600 Euro
  • Es gibt jedoch bestimmte Kriterien, um für eine Entschädigung bei Flugverspätung in Frage zu kommen.

Verspätungen von 5 Stunden oder mehr:

  • Sie haben Anspruch auf kostenlose Mahlzeiten und Erfrischungen sowie auf 2 kostenfreie Telefonate und Internetzugang, um E-Mails zu versenden. Alternativ können Sie eine Rückerstattung beantragen, wenn Sie nicht mehr reisen möchten.
  • Zusätzlich, wenn Sie später als 3 Stunden am Endziel ankommen, könnten Sie Anspruch auf Entschädigung haben.

Übernachtung aufgrund von Flugverspätungen:

Bei Übernachtungsverspätungen oder wenn ein Aufenthalt erforderlich wird, sollten Fluggesellschaften Hotelunterkünfte und Transportmöglichkeiten zwischen dem Flughafen und dem Hotel bereitstellen. Darüber hinaus kostenlose Mahlzeiten oder Essensgutscheine.

Wie hoch sollte Ihre Entschädigung bei einem verspäteten Flug sein?

Die Höhe der Entschädigung variiert zwischen 250€ und 600€ für eine Flugverspätung von 3 Stunden oder mehr.

  1. Für Strecken unter 1500 km und Verspätungen von mehr als 3 Stunden können Sie bis zu 250€ beanspruchen.
  2. Bei inner-EU-Flügen von mehr als 1500 km und Verspätungen von über 3 Stunden können Sie bis zu 400€ verlangen.
  3. Für Flüge zwischen EU und Nicht-EU-Ländern von mehr als 3500 km und Verspätungen von über 4 Stunden können Sie bis zu 600€ fordern.

Tabelle zur Entschädigung bei Flugverspätung:

Verspätungsdauer Flugdistanz Entschädigung
Weniger als 3 Stunden Jede Distanz Keine
3+ Stunden Bis zu 1500 km 250€
3+ Stunden Zwischen 1500 km und 3500 km 400€
3+ Stunden Über 1500 km (für inner-EU-Flüge) 400€
4+ Stunden Mehr als 3500 km (für EU nach Nicht-EU-Flüge) 600€

Flug verspätet – Habe ich Anspruch auf Entschädigung?

Um für eine Entschädigung in Frage zu kommen, müssen diese verbindlichen Voraussetzungen erfüllt sein:

  • Ihr Flug ist mit einer Verspätung von mehr als 3 Stunden am Endziel angekommen.
  • Der Flug startete von einem EU-Flughafen oder landete in der EU und wurde von einer in der EU regulierten Fluggesellschaft durchgeführt.
  • In der Regel haben Sie bis zu 3 Jahre Zeit, eine Entschädigung für die Flugverspätung zu beantragen.
  • Die Verspätung sollte auf ein Verschulden der Fluggesellschaft zurückzuführen sein und nicht auf außergewöhnliche Umstände wie beispielsweise einen Tsunami oder auf Konsequenzen, die die Fluggesellschaften nicht vermeiden konnten.

Does EU Regulation Extend to Non-EU Air Passengers?

Die EU-Verordnung 261/2004 gilt für alle Flüge, die von EU-Flughäfen abfliegen, unabhängig von der Fluggesellschaft. Es spielt keine Rolle, ob Sie US-Bürger oder Nicht-EU-Bürger sind.

Bei Flügen zu EU-Flughäfen gelten die EU-Fluggastrechte jedoch nur, wenn der Flug von einer in der EU registrierten Fluggesellschaft durchgeführt wird.

Die nachfolgende Tabelle klärt, ob Sie gemäß EU-Recht Anspruch auf Entschädigung haben.

Abflug- und Ankunftsort EU-regulierte Airline Nicht-EU regulierte Airline
von innerhalb der EU nach innerhalb der EU ✅ Ja ✅ Ja
von innerhalb der EU nach außerhalb der EU ✅ Ja ✅ Ja
von außerhalb der EU nach innerhalb der EU ✅ Ja ❌ Nein
von außerhalb der EU nach außerhalb der EU ❌ Nein ❌ Nein

Somit könnten Sie, wenn Sie beispielsweise US-Bürger sind und Ihr Flug mit Lufthansa oder American Airlines von Frankfurt nach Dallas bei der Ankunft mehr als drei Stunden Verspätung hatte, gemäß EU-Recht eine Entschädigung erhalten.

Was sollten Sie tun, wenn Ihr Flug verspätet ist?

Wenn Ihr Flug bei der Ankunft mehr als drei Stunden verspätet ist, sollten Sie folgende Schritte unternehmen, um eine Entschädigung für Ihre Flugverspätung zu erhalten:

  1. Dokumente sammeln: Beschaffen Sie alle notwendigen Unterlagen wie Buchungsbestätigungen, Bordkarten und Benachrichtigungen über die Verspätung, um Ihren Anspruch zu unterstützen.
  2. Beweise sichern: Sammeln Sie Beweismaterial für die Verspätung (zum Beispiel eine schriftliche Bestätigung der Fluggesellschaft oder Fotos von der Abflug-/Ankunftstafel).
  3. Ankunftszeit notieren: Halten Sie genau fest, wann Sie angekommen sind, d.h. zu welchem Zeitpunkt die Fluggesellschaft die Flugzeugtür geöffnet hat und die Passagiere das Flugzeug verlassen durften.
  4. Anspruchsberechtigung prüfen: Überprüfen Sie, ob Sie anspruchsberechtigt sind, indem Sie Ihre Flugnummer und das Flugdatum in unseren Entschädigungsrechner eingeben.
  5. Anspruch einreichen: Wenn Sie anspruchsberechtigt sind, reichen Sie schnellstmöglich einen Anspruch mit allen unterstützenden Dokumenten ein. Fluggesellschaften haben bis zu sechs Wochen Zeit zu antworten.

Wie fordern Sie Entschädigung für einen verspäteten Flug?

Option 1: Selbst machen

Informieren Sie sich über Ihre Rechte bei Flugverspätungen. Kontaktieren Sie anschließend die Fluggesellschaft, entweder über ihren Kundendienst oder über ihre Webseite, um Ihren Entschädigungsanspruch geltend zu machen.

Hierbei ist Folgendes zu beachten – die Fluggesellschaft hat bis zu sechs Wochen Zeit, um Ihnen zu antworten. Aber warten Sie nicht einfach ab. Bleiben Sie am Ball.

Setzen Sie der Fluggesellschaft am besten eine Frist für ihre Antwort. Auf diese Weise erhöhen Sie Ihre Chancen auf eine zeitnahe Klärung Ihres Anspruchs.

Häufig wird Ihr Anspruch jedoch mit Begründungen abgelehnt, die außerhalb ihres Einflussbereichs liegen. In solchen Fällen können Sie den Fall an die nationalen Durchsetzungsorgane weiterleiten oder sich an Entschädigungsunternehmen wenden, die nach dem Prinzip „Kein Gewinn, keine Gebühr“ arbeiten.

Option 2: Einen Anwalt beauftragen

Wenn Sie einen Anwalt beauftragen, besteht ein Kostenrisiko, falls Sie den Fall verlieren. Sie müssen dann sowohl das Gericht als auch Ihren Anwalt und den Anwalt der Gegenseite bezahlen, ohne eine Entschädigung zu erhalten. Dies kann leicht 2000 Euro oder sogar mehr kosten, je nach Einzelheiten des Falles. Selbst bei einem Vergleich müssen Sie oft mehr zahlen, als Sie letztendlich erhalten.

Option 3: Flugentschädigungsunternehmen

Wenn alle anderen Möglichkeiten versagen, beauftragen Sie ein Unternehmen, das auf komplexe Fälle von Flugentschädigungen spezialisiert ist. Diese Unternehmen überprüfen, ob Sie Anspruch auf Entschädigung haben, reichen Ihren Anspruch mit den erforderlichen Unterlagen ein und ergreifen sogar rechtliche Schritte, falls dies erforderlich sein sollte.

Die meisten dieser Unternehmen arbeiten nach dem Prinzip „Kein Gewinn, keine Gebühr“, sodass Ihnen keine Kosten entstehen, wenn Sie keinen Anspruch haben. Ihr Verhandlungsgeschick kann Ihre Chancen auf eine Entschädigung erheblich erhöhen.

ClaimFlights könnte die beste Option sein, da es die besten Auszahlungen für EU-Ansprüche bietet und zu den Top-Anbietern für Flugverspätungsentschädigungen gehört. Es ist bekannt für seine schnelle Bearbeitung von Ansprüchen und nützliche Tools wie einen Entschädigungsrechner und kostenlose Vorlagen für Beschwerdebriefe.

Im Gegensatz zu ihren Mitbewerbern berechnen sie keine zusätzlichen Gebühren für rechtliche Schritte, auch wenn diese erforderlich sein sollten. Mit ClaimFlights wird Ihnen die Last der Entschädigungsforderung abgenommen, sodass der Prozess für Sie einfacher und bequemer wird.

Welches ist das beste Unternehmen, um Entschädigung für europäische Flugverspätungen zu fordern?

Um den besten Anbieter für Flugentschädigung zu finden ist es wichtig die verschiedenen Fluggastrechteportale zu vergleichen.

ClaimFlights ist mit 22,5% (zzgl. MwSt.) der günstigste Anbieter um Fluggastrechte durchzusetzen und damit das günstigste Fluggastrechteportal.

Diese Tabelle zeigt einen direkten Preisvergleich. Die gesetzlich vorgeschriebene MwSt. von 19% wurde bei allen Fluggastrechte Portalen berücksichtigt.

Ihre Auszahlung* (als Entschädigungszahlung)

bei weniger als 1500 km bei 1501 bis 3500 km bei mehr als 3500 km
ClaimFlights 183,06 € 292,90 € 439,35 €
Fairplane 162,50 € 260 € 390 €
Myflyright 150,62 € 241 € 361,5 €
Flightright 125,75 € 201,20 € 301,80 €
Airhelp 125 € 200 € 300 €

* Quelle: Vergleich von Flugastrechteportal Preisen, Stand 08. September 2023. Hier basieren die Berechnungen auf der Annahme, dass rechtliche Schritte erforderlich waren.

Entschädigung für Flugverspätungen leicht gemacht mit ClaimFlights

Mit ClaimFlights können Sie in nur 3 einfachen Schritten Ihre Entschädigung erhalten und das Geld direkt auf Ihrem Bankkonto haben.

Schritt 1: Flugdetails einreichen

Reichen Sie Ihre Flugdetails über ihr Online-Antragsformular ein. Sie müssen lediglich Ihre Flugnummer und das Flugdatum angeben und überprüfen, ob Sie Anspruch auf Entschädigung haben.

Falls Sie sich nicht an Ihre Flugdetails erinnern können, geben Sie einfach Ihren Abflug- und Ankunftsflughafen sowie das Datum Ihrer Reise an, um Ihre Anspruchsberechtigung zu überprüfen.

Schritt 2: Ihre Rechte durchsetzen

Setzen Sie Ihre Rechte mit ClaimFlights durch. Sie arbeiten in Ihrem Namen, um Entschädigung für Ihren verspäteten oder annullierten Flug zu fordern. Und sollte rechtliche Schritte erforderlich sein, fallen keine zusätzlichen Gebühren an.

Für einen erfolgreichen Anspruch berechnen sie Erfolgsgebühren wie folgt: 22,5% zuzüglich Mehrwertsteuer für deutsche Kunden, 20,25% zuzüglich Mehrwertsteuer für polnische Kunden, 21% zuzüglich Mehrwertsteuer für rumänische Kunden und 25% für Kunden außerhalb der EU.

Schritt 3: Auszahlung auf Ihr Bankkonto

Ihre Entschädigung (abzüglich ihrer Gebühren) wird direkt auf Ihr Bankkonto überwiesen. Stellen Sie sicher, dass Sie Ihre Bankdaten korrekt angeben.

Es fallen keine Verwaltungsgebühren, Überweisungsgebühren oder zusätzliche versteckte Kosten an. Das bedeutet natürlich, dass Sie keinerlei finanzielles Risiko oder Verpflichtung eingehen.

Somit haben Sie nichts zu verlieren, wenn Sie über ClaimFlights Anspruch erheben. Also warum warten? Jetzt Anspruch stellen!

Häufig gestellte Fragen

Wann gilt ein Flug als verspätet?

Ein Flug wird als „verspätet“ eingestuft, wenn er nicht zur ursprünglich geplanten Abflug- oder Ankunftszeit startet bzw. landet. Das Maß der Verspätung ist die Differenz zwischen der tatsächlichen und der geplanten Zeit. Viele Fluggesellschaften verwenden allgemeine Benchmarks, wie zum Beispiel 15 Minuten über der erwarteten Zeit, um Verspätungen zu definieren. Regulierungsbehörden können jedoch eigene Kriterien haben. Zum Beispiel betrachtet die EG-Verordnung 261/2004 in der Regel Verspätungen von zwei Stunden oder mehr als erheblich für die Rechte der Passagiere und Entschädigungsmaßnahmen.

Was ist, wenn mein Flug annulliert wird?

Wird Ihr Flug ohne vorherige Benachrichtigung annulliert, haben Sie möglicherweise Anspruch auf eine Rückerstattung oder einen Ersatzflug. Wenn Ihr Ersatzflug eine Verspätung von mehr als zwei Stunden hat, können Sie laut EU-Recht Anspruch auf Entschädigung haben. Für ein detailliertes Verständnis verweisen wir auf unseren umfassenden Leitfaden zur Entschädigung bei Flugannullierung.

Was passiert, wenn ich wegen einer Verspätung eine Anschlussverbindung verpasse?

Das Verpassen einer Anschlussverbindung aufgrund einer vorherigen Flugverspätung oder -annullierung kann besonders stressig sein. In solchen Fällen könnten Sie Anspruch auf eine Rückerstattung für den Teil Ihrer Reise haben, den Sie nicht abschließen konnten. Wenn die Fluggesellschaft eine alternative Reiselösung anbietet, wie einen anderen Flug oder andere Verkehrsmittel, die zu einer Verspätung von drei Stunden oder mehr am Endziel führen, könnte eine Entschädigung von bis zu 600 Euro fällig sein.

Bei Flugverspätung über 3 Stunden oder Flugannullierung könnte Ihnen ein Ausgleichsanspruch von bis zu 600€ (abzügl. Provision) nach der Verordnung (EG ) Nr. 261/2004 zustehen.

Gratis prüfen

Wir arbeiten auf einer „Kein Gewinn = Keine Gebühr“ Basis. Sie haben keinerlei Kostenrisiko.

Esenia Ulbrich

Esenia Ulbrich

Gründer & Leiter für EU-Fluggastrechte

Esenia Ulbrich ist Gründerin von Claim Flights GmbH und leitet das Rechtsteam. Sie besitzt einen Master of Business Administration und liebt es, im Saronischen Golf zu segeln, in den Alpen zu wandern und Zeit mit ihrer Tochter zu verbringen.

Wir helfen in vielen Sprachen - ClaimFlights Internationale Webseiten