Vergleich von MyFlyRight mit ClaimFlights Fluggastrechteportal, inklusive Bewertungen, Kundenerfahrungen und Kosten

MyFlyRight und ClaimFlights sind führende Fluggastrechtportale, die Flugpassagieren dabei helfen, auf Basis von ‚Kein Gewinn = keine Gebühr‘ Entschädigungen für stornierte oder verspätete Flüge zu beantragen.

Gemäß der EU-Verordnung 261/2004 könnten Sie Anspruch auf eine finanzielle Entschädigung von bis zu 600€ für Flugverspätungen, Flugannullierungen und Nichtbeförderung aufgrund von Überbuchung haben.

Lesen Sie eine umfassende Auswertung und einen Vergleich der Fluggastrechteunternehmen MyFlyRight und ClaimFlights inklusive Kundenbewertungen und Kosten.

Es ist wichtig anzuerkennen, dass „MyFlyRight“ mit „ClaimFlights“ konkurriert, wobei beide als Marken beim EUIPO eingetragen sind. Diese Forschung zielt darauf ab, Objektivität, Fairness und Transparenz zu wahren.

Flugentschädigungsunternehmen wie ClaimFlights, MyFlyRight, AirHelp und FlightRight können Passagieren dabei helfen, von Fluggesellschaften Entschädigungen für stornierte oder verspätete Flüge zu fordern.

Was ist MyFlyRight?

MyFlyRight, ein Unternehmen für Flugentschädigungsforderungen, unterstützt Flugpassagiere dabei, Entschädigungen für Flugverspätungen, -annullierungen oder abgelehnte Beförderungen zu beanspruchen.

Gegründet im September 2016, wurden im Mai 2019 zusätzliche Dienstleistungen eingeführt, darunter Optionen für zusätzliche Kosten, Gepäck und Ticketrückerstattungen. MyFlyRight ist als MyFlyRight GmbH in Deutschland eingetragen.

Das Unternehmen hat seine Geschäftstätigkeit im Vereinigten Königreich, in Österreich, Rumänien und der Schweiz ausgeweitet.

Wie funktioniert MyFlyRight?

MyFlyRight positioniert sich als Experte für Passagierrechte und unterstützt Kunden dabei, eine Entschädigung von bis zu 600€ pro Person für Flugstörungen zu sichern. Bei erfolgreichen Fällen berechnet das Unternehmen eine Dienstleistungsgebühr basierend auf der geforderten Entschädigung.

Mit einem optimierten Prozess können Kunden in nur wenigen Minuten Ansprüche einreichen, was Zeit und Mühe spart. MyFlyRight bietet während des gesamten Anspruchsprozesses engagierte Unterstützung und rechtliche Expertise und stellt sicher, dass die Rechte der Passagiere gegenüber der Fluggesellschaft gewahrt bleiben.

Wie fordern Sie Ihre Entschädigung von MyFlyRight?

Um Ihre Entschädigung von MyFlyRight zu fordern, folgen Sie diesen einfachen Schritten:

  1. Geben Sie Ihre Flugdetails ein, einschließlich Flugnummer und Flugdatum.
  2. Wählen Sie das aufgetretene Problem aus, wie zum Beispiel „Pünktlich“, „Verspätet“, „Annulliert“ oder „Nicht befördert“, und fügen Sie optional einen Anschlussflug hinzu.
  3. Wählen Sie die tatsächliche Ankunftszeit und klicken Sie auf „Zukunft“.
  4. Wählen Sie den Grund für die Flugstörung aus, wie zum Beispiel Technischer Defekt, Check-in Wetter, Streik, Verpasster Anschlussflug oder Sonstiges. Hinweis: Eine Entschädigung ist bei „höherer Gewalt“ oder „außergewöhnlichen Umständen“ nicht anwendbar.
  5. Bestimmen Sie innerhalb weniger Augenblicke den Betrag der Entschädigung, den Sie von der Fluggesellschaft fordern können.
  6. Setzen Sie Ihre Rechte mit MyFlyRight durch, indem Sie Ihre persönlichen Informationen angeben und sie autorisieren, in Ihrem Namen zu handeln.

Bei erfolgreicher Klärung können Sie eine Entschädigung von bis zu 60,25% des tatsächlichen Entschädigungsbetrags erhalten, nach Abzug der Provision, der Servicegebühren und der rechtlichen Kosten von MyFlyRight. Sie können den Status Ihrer Forderung im MyFlyRight-Login verfolgen.

Wie viel berechnet MyFlyRight?

MyFlyRight berechnet eine Gebühr von 25% zuzüglich 19% deutscher Mehrwertsteuer. Im Falle einer rechtlichen Auseinandersetzung wird eine zusätzliche Gebühr von 10%, einschließlich der anwendbaren Mehrwertsteuer, erhoben.

Folglich wird MyFlyRight bis zu 39,75% des Entschädigungsbetrags verlangen, falls rechtliche Schritte notwendig werden.

MyFlyRight bietet auch eine sofortige Zahlung innerhalb von 24 Stunden an, die bis zu 35% + Mehrwertsteuer als ihre Provision kosten kann.

MyFlyRight Provision

Flugstrecke Entschädigung nach EU-Recht MyFlyRight Provision

((25% Servicegebühr + 19% MwSt.) + 10% Gebühr für rechtliche Schritte)

Auszahlung von MyFlyRight
bis zu 1500 km 250€ 99,38€ 150,62€
1501 km bis 3500 km 400€ 159€ 241€
3501 km oder mehr 600€ 238,5€ 361,5€

(Berechnung durchgeführt am 25. April 2024, basierend auf der Preisliste vom April 2024)

MyFlyRight Bewertungen und Kundenerfahrung

Hier sind einige Kundenbewertungen und Erfahrungen, die auf Google für MyFlyRight geteilt wurden:

Myflyright-Google-Review-DE
Myflyright-Review-DE-Di Bro
Myflyright-Review-DE-Craftvlog
Myflyright-Review-DE-Gela
Myflyright-Review-DE-Juan
Myflyright-Review-DE-Adrian

MyFlyRight Alternativen

MyFlyRight Alternativen

  1. ClaimFlights
  2. Flightright
  3. AirHelp
  4. EU Claim
  5. FairPlane

MyFlyRight Kontakt

Webseite: myflyright.com/de
E-Mail: [email protected]

Das ist alles, was es über MyFlyRight zu sagen gibt: wie sie arbeiten, ihre Bewertungen, Kundenerfahrungen, ihre Alternativen und wie man das Unternehmen kontaktiert.

Jetzt sprechen wir über ClaimFlights.

Flug verspätet oder annuliert?

Überprüfen Sie in nur 2 Minuten, ob Sie Anspruch auf Entschädigung haben, ohne persönliche Informationen anzugeben.


Kostenlos prüfen

Wir bieten „No Win – No Fee“-Dienste an, also Anspruch darauf Risikolos!

Was ist ClaimFlights?

ClaimFlights ist ein rechtliches Unternehmen für Flugentschädigungen, das 2014 gegründet wurde und sich darauf spezialisiert hat, Flugentschädigungen für Flugpassagiere durchzusetzen. ClaimFlights hat den Markenstatus beim EUIPO unter Claim Flights GmbH und ist als Inkasso- und Rechtsdienstleister zugelassen.

ClaimFlights ist bekannt für seine hohen Auszahlungen im Vergleich zu anderen Unternehmen, die Flugentschädigungsforderungen bearbeiten. Es bietet weltweit Flugentschädigungsdienste gemäß der EU-Verordnung EG 261/2004 an.

ClaimFlights ist ein bekannter Name in Deutschland, Polen, Rumänien, Italien und weltweit. ClaimFlights berechnet keine zusätzlichen Gebühren, wenn rechtliche Schritte erforderlich sind.

Wie funktioniert ClaimFlights?

ClaimFlights arbeitet auf Basis „Kein Gewinn, keine Gebühr“, um Ihren Entschädigungsanspruch zu bearbeiten. Hier ist der 6-Schritte-Prozess, um Entschädigung mit ClaimFlights zu beantragen:

  1. Geben Sie Ihre Flugdetails einschließlich Flugnummer und Flugdatum ein.
  2. Wählen Sie das Problem aus, mit dem Sie konfrontiert waren, wie „Mein Flug war verspätet“, „Mein Flug wurde gestrichen“, „Mein Flug wurde umgeleitet“, „Mir wurde das Boarding verweigert“ usw.
  3. Angenommen, Ihr Flug hatte eine Verspätung von 4 Stunden und 3 Minuten, aktualisieren Sie die Ankunftszeit. Normalerweise erkennt es automatisch die tatsächliche Ankunftszeit basierend auf ihrer Datenbank. Wenn dies nicht korrekt ist, sollten Sie es manuell aktualisieren.
  4. Wählen Sie den Grund für die Flugunterbrechung. Leider gibt es keine Entschädigung für „höhere Gewalt“ oder „außergewöhnliche Umstände“.
  5. Und innerhalb weniger Sekunden können Sie den Betrag der Entschädigung ermitteln, den Sie von der Fluggesellschaft fordern können.
  6. Sie können Ihre Rechte mit ClaimFlights durchgeben, indem Sie Ihre persönlichen Informationen bereitstellen und sie beauftragen, in Ihrem Namen zu arbeiten.

ClaimFlights Provision

ClaimFlights berechnet deutschen Kunden eine Provision von 22,5% der Entschädigung (+ 19% deutsche Mehrwertsteuer) für deutsche Fälle. Es fallen keine zusätzlichen Kosten an, auch wenn der Fall vor Gericht geht.

ClaimFlights berechnet keine Gebühren für Überweisungen auf IBAN-Konten und stellt Rechnungen kostenlos aus. Es fallen keine Verwaltungskosten oder versteckte Gebühren bei ClaimFlights an.

Wie viel berechnet ClaimFlights?

ClaimFlights berechnet deutschen Kunden eine Servicegebühr von 22,5% + 19% deutsche Mehrwertsteuer.
Keine zusätzlichen rechtlichen Gebühren, falls rechtliche Schritte notwendig werden.

Hier ist eine vollständige Zusammenfassung der Gebühren von ClaimFlights:

Streckendistanz Entschädigung nach EU-Recht ClaimFlights Provision

(22,5% Servicegebühr + 19% MwSt.)

Auszahlung über ClaimFlights
Bis zu 1500 km 250€ 66,94 € 183,06 €
1501 km bis 3500 km 400€ 107,10 € 292,90 €
Über 3500 km 600€ 160,65 € 439,35 €

Kundenerfahrungen mit ClaimFlights

Bis April 2024 verfügt ClaimFlights über eine Bewertung von 4,7 von 5 Sternen auf Google, basierend auf 69 Bewertungen. Diese Bewertung spiegelt ihren außergewöhnlichen Service, die Erfahrung mit Ansprüchen und mehr wider.

Hier sind einige Erfahrungen, die Kunden auf Google für ClaimFlights hinterlassen haben:

Claimflights-Google-Review-DE
Claimflights-Review-DE-Elgro
Claimflights-Review-DE-Krishtina
Claimflights-Review-DE-Robin

ClaimFlights Kontakt

  • ClaimFlights Webseite: claimflights.de
  • ClaimFlights Hotline: +49 (0) 753 1957 3080
  • ClaimFlights E-Mail: info[at]claimflights[dot]de

Zusammenfassung MyFlyRight oder ClaimFlights, wer zahlt am besten?

Flugstrecke Entschädigung nach EU-Recht Auszahlung mit MyFlyRight* Auszahlung mit ClaimFlights*
bis zu 1500 km 250€ 150,62 € 183,06 €
1501 km bis 3500 km 400€ 241 € 292,90 €
3501 km oder mehr 600€ 361,5 € 439,35 €
Sie erhalten 60,25% 73,23%
Gesamtgebühr inkl. MwSt. 39,75% 26,77%

* Für deutsche Kunden. Für Fälle, die vor Gericht gebracht wurden. Die Analyse wurde im April 2024 durchgeführt.

Die Tabelle zeigt die Auszahlung nach Abzug der Provision (Gesamtkosten), wenn die jeweiligen Dienste für Passagierrechte genutzt werden. Wir haben angenommen, dass rechtliche Schritte notwendig sind, um die zu erwartende Auszahlung zu berechnen.

Häufig gestellte Fragen (FAQs)

Ist MyFlyRight ein seriöses Unternehmen?

MyFlyRight ist ein eingetragenes Unternehmen, das berechtigt ist, Flugentschädigungsansprüche zu bearbeiten und rechtliche Dienstleistungen zu erbringen.

Lohnt sich MyFlyRight für Passagiere?

Der Wert von MyFlyRight hängt von Einzelfällen und der Flughäufigkeit ab, wobei Gebühren nur bei erfolgreicher Anspruchsregelung von der Entschädigung abgezogen werden.

Ist ClaimFlights ein vertrauenswürdiges Unternehmen?

Ja, ClaimFlights ist ein legitimer Anbieter von Flugentschädigungsdiensten mit einer nachgewiesenen Erfolgsgeschichte, die seit 2014 Passagieren hilft.

Muss ich für die rechtlichen Dienstleistungen von ClaimFlights auch ohne Erfolg bezahlen?

Nein, es fallen keine Vorauskosten für die Beauftragung der Anwälte von ClaimFlights an. Sie arbeiten auf Basis von „Kein Erfolg, keine Gebühr“, was bedeutet, dass Sie nur zahlen, wenn Ihr Fall erfolgreich ist.

Petya Petrova

Petya Petrova

International Legal Strategist

Petya Petrova-Racheva holds a Master of Law (LLM) degree, and has broad knowledge of European Laws in different countries. She loves travelling and her dog, as well as her family.

Möglichkeiten Ihren Anspruch durchzusetzen

Anwalt

M

Gebühr von 30€ bis 520€ + Anhörungsgebühr von 30€ bis 385€

M

Verlustrisiko, wenn Sie den Fall verlieren

M

Braucht über 2 Stunden

M

Ergebnis unbekannt

ClaimFlights

N

Zusätzliche Datenbanken und rechtliche Nachweise

N

Kein Kostenrisiko, Sie zahlen nur, wenn wir gewinnen

N

Nur 2 Minuten Ihrer Zeit

N

Experten mit hoher Erfolgsquote

Sie selbst

M

Fluggesellschaften ignorieren Kundenansprüche

M

Nimmt Stunden Ihrer Zeit in Anspruch

M

Papierkrieg und Stress

M

Der Fall könnte sowieso vor Gericht enden

Wir helfen in vielen Sprachen - ClaimFlights Internationale Webseiten