Reisendenrechte: Flugstörung Entschädigung beanspruchen

Sie hatten einen Plan für Ihre internationale Reise. Alles war gebucht und Sie waren bereit zu gehen. Aber dann wurde Ihr Flug verspätet oder abgesagt.

Sie wurden gestrandet und verwirrt zurückgelassen. Was sind Ihre Rechte? Können Sie eine Entschädigung für die entstandenen Unannehmlichkeiten erhalten? Lassen Sie uns das herausfinden.

Sie haben wahrscheinlich schon von der EU-Verordnung 261/2004 gehört, die Passagiere in Fällen von Verspätungen und Stornierungen innerhalb der Europäischen Union schützt. Diese Regel besagt, dass Fluggesellschaften finanzielle Entschädigungen an Reisende leisten müssen, die von Flugstörungen betroffen sind.

Jetzt wissen Sie vielleicht nicht, wie Sie einen Anspruch geltend machen oder wie viel Entschädigung fällig ist, aber keine Sorge – Sie müssen das nicht alleine herausfinden! Es gibt EU-Fluganspruchsverwaltungsunternehmen wie ClaimFlights, die auf diese Art von Anspruch spezialisiert sind. Mit ihrer Hilfe können Sie ganz einfach das Ihnen geschuldete Geld ohne großen Aufwand bekommen.

Was ist Flugstörungsentschädigung?

Wenn Sie jemals eine Flugverspätung oder -stornierung erlebt haben, wissen Sie, dass dies selten ein angenehmes Erlebnis ist. Um Reisende vor solchen Umständen zu schützen, hat die Europäische Union Regeln aufgestellt, die vorsehen, dass Passagiere auf Flügen, die aus der EU abfliegen und in die EU mit einer in der EU registrierten Fluggesellschaft einfliegen, im Falle von Flugstörungen eine Entschädigung beantragen können.

Flugstörungsentschädigung ist der Begriff, der verwendet wird, um das Geld zu bezeichnen, das Ihnen zusteht, wenn Ihr Flug bestimmte Verspätungen oder Stornierungen erlebt, wie sie in der EU-Verordnung EG 261 beschrieben sind. Diese Entschädigung wird in der Regel in bar ausgezahlt und basiert darauf, wie lange Sie sich verspätet haben und wie weit Ihr Zielort von Ihrem Abflugort entfernt war.

Konkret berechtigt eine Flugverspätung von drei Stunden oder mehr Reisende je nach Entfernung ihrer Reise zu einer Bar-Entschädigung; Flugstornierungen qualifizieren für eine vollständige Rückerstattung; und bei verweigertem Boarding ist nur eine Entschädigung für Flüge über 1.500 km erforderlich, mit Erstattung für zusätzliche Kosten wie Essen und Hotelübernachtungen, falls aufgrund von Übernachtungen benötigt.

Wer hat Anspruch auf Flugstörungsentschädigung?

Glauben Sie, dass Sie Anspruch auf Flugstörungsentschädigung haben? Das ist eine berechtigte Frage und es ist wichtig, sie zu stellen.

Die allgemeine Regel ist, dass Sie möglicherweise Anspruch auf Entschädigung haben, wenn Ihr Flug verspätet, abgesagt oder umgeleitet wurde, oder wenn Ihr ankommender Flug abgesagt oder umgeleitet wurde und bei Ankunft mehr als drei Stunden Verspätung hatte. Die Höhe der Entschädigung hängt von der Länge der Verspätung und der Entfernung des Fluges ab.

Bevor Sie einen Antrag auf Entschädigung für einen verspäteten Flug stellen, ist es wichtig zu berücksichtigen, wo Ihre Abflugs- und Ankunftsflughäfen waren. In einigen Fällen ist die Fluggesellschaft möglicherweise nicht verpflichtet, Entschädigungen für Flüge anzubieten, die außerhalb der EU abfliegen und bei einer nicht-europäischen Fluggesellschaft sind, da sie unterschiedlichen Rechtsprechungen folgen.

Neben diesen Überlegungen sollten Sie auch sicherstellen, dass Ihre Reisedokumente (einschließlich Tickets) in Ordnung sind und die korrekten Daten und Zeiten aufgeführt sind, da diese bei der Beantragung von finanziellen Erstattungen entscheidend sind.

Unter welchen Umständen können Sie eine Flugstörungsentschädigung beantragen?

Es ist eine gute Idee, zu verstehen, unter welchen Umständen Sie eine Flugstörungsentschädigung beantragen können, damit Sie wissen, ob dies der richtige Weg für Sie ist. Es ist wichtig zu bedenken, dass sich die Regeln und Vorschriften rund um die Flugstörungsentschädigung ändern, daher sollten Sie sich bei Ihrer Entscheidung an ein zuverlässiges Unternehmen für Flugverspätungsansprüche wenden.

Im Allgemeinen sind hier einige gängige Szenarien, in denen Sie möglicherweise Anspruch auf Flugstörungsentschädigung haben:

  • Ihr Flug wurde um mehr als drei Stunden verspätet
  • Ihr Flug wurde storniert und es wurde keine Alternative angeboten
  • Sie wurden von einem überbuchten Flug „gekickt“
  • Ihnen wurde aufgrund eines Verwaltungsfehlers mit Ihrem Ticket oder Ihrer Reservierung das Boarding verweigert

In all diesen Situationen lohnt es sich zu prüfen, ob Sie aufgrund der EU 261-Regel Anspruch auf Entschädigung haben. Ihre Anspruchsberechtigung auf potenzielle Entschädigung basiert auf der Entfernung Ihres Fluges und darauf, welche Fluggesellschaft ihn betrieben hat.

Das Gesetz besagt, dass Fluggäste auf Flügen von EU-Flughäfen oder solchen, die von EU-Fluggesellschaften durchgeführt werden, Anspruch auf bis zu €600 pro Passagier haben – aber selbst wenn Ihre Situation diese Kriterien nicht erfüllt, könnten andere Optionen zur Verfügung stehen.

Manchmal, auch wenn Ihre Fluggesellschaft nicht in der Europäischen Union tätig ist, haben sie ähnliche Regeln, die Ihnen immer noch eine Art von Erstattung anbieten könnten. Stellen Sie daher sicher, dass Sie alle Möglichkeiten prüfen, bevor Sie einen Anspruch stellen!

Was sind die möglichen Beträge für eine Flugstörungsentschädigung?

Wenn Sie einen Flug mit einer Verspätung von über drei Stunden bei der Ankunft erlitten haben, können Sie je nach Länge des Fluges eine Entschädigung von bis zu 600 Euro erhalten. Die Höhe der Entschädigung wird anhand verschiedener Faktoren berechnet, darunter:

Die Länge des Fluges – bis zu 600 Euro für Flüge über 3500 Kilometer

Die Fluggesellschaft, mit der Sie geflogen sind – einige Fluggesellschaften übernehmen eher die Verantwortung als andere

Der Grund für die Verspätung – die Höhe der Entschädigung variiert je nachdem, ob die Verspätung durch außergewöhnliche Umstände wie extremes Wetter oder eine Pandemie verursacht wurde

Zeitpunkte – wie lange Sie auf Ihren verspäteten Flug warten mussten und andere Umstände

Das EU-Recht schützt Passagiere und mit der Hilfe von ClaimFlights könnten Sie Ihre Entschädigung erhalten und für alle Ihre Ausgaben, die während Ihres verspäteten Fluges entstanden sind, erstattet bekommen. Also, wenn Sie eine gestörte Reise erlebt haben, zögern Sie nicht – fordern Sie ein, was Ihnen rechtmäßig zusteht!

Bei Flugverspätung über 3 Stunden oder Flugannullierung könnte Ihnen ein Ausgleichsanspruch von bis zu 600€ (abzügl. Provision) nach der Verordnung (EG ) Nr. 261/2004 zustehen.

Gratis prüfen

Wir arbeiten auf einer „Kein Gewinn = Keine Gebühr“ Basis. Sie haben keinerlei Kostenrisiko.

Welches ist das beste Unternehmen, um Entschädigung für europäische Flugverspätungen zu fordern?

Um den besten Anbieter für Flugentschädigung zu finden ist es wichtig die verschiedenen Fluggastrechteportale zu vergleichen.

ClaimFlights ist mit 22,5% (zzgl. MwSt.) der günstigste Anbieter um Fluggastrechte durchzusetzen und damit das günstigste Fluggastrechteportal.

Diese Tabelle zeigt einen direkten Preisvergleich. Die gesetzlich vorgeschriebene MwSt. von 19% wurde bei allen Fluggastrechte Portalen berücksichtigt.

Ihre Auszahlung* (als Entschädigungszahlung)

bei weniger als 1500 km bei 1501 bis 3500 km bei mehr als 3500 km
ClaimFlights 183,06 € 292,90 € 439,35 €
Fairplane 162,50 € 260 € 390 €
Myflyright 150,62 € 241 € 361,5 €
Flightright 125,75 € 201,20 € 301,80 €
Airhelp 125 € 200 € 300 €

* Quelle: Vergleich von Flugastrechteportal Preisen, Stand 08. September 2023. Hier basieren die Berechnungen auf der Annahme, dass rechtliche Schritte erforderlich waren.

Wie reicht man einen Antrag auf Flugstörungsentschädigung ein?

Der Prozess der Beantragung einer Entschädigung für Flugstörungen mag kompliziert und zeitaufwendig erscheinen, aber mit den richtigen Schritten können Sie ihn einfacher gestalten. Hier sind die Schritte, die Sie unternehmen müssen, um einen Antrag erfolgreich zu stellen.

Schritt 1: Dokumentation sammeln

Sie möchten so viele Beweise wie möglich sammeln, beginnen Sie also mit Dokumenten wie Ihrer Reservierungsbestätigungs-E-Mail, der Bordkarte, dem Nachweis der Ticketzahlung, Quittungen für jegliche Unterkunft oder Abweichungen, die aufgrund der Flugstörung benötigt wurden, und allen anderen Dokumenten, die die Ursache der Störung zeigen.

Schritt 2: Reichen Sie Ihren Anspruch ein

Nachdem Sie all Ihre Dokumentation gesammelt haben, füllen Sie das Antragsformular aus und reichen Sie Ihren Antrag bei der Fluggesellschaft ein. Achten Sie darauf, deren Zeitplan einzuhalten und Kopien aller Formulare zu behalten, die Sie ausfüllen.

Schritt 3: Nachfassen

Nachdem Sie Ihr Antragsformular eingereicht haben, haken Sie nach, sowohl mit Erinnerungen als auch mit zusätzlichen Beweisen, falls möglich. Sie sollten in der Lage sein, den Fortschritt Ihrer Ansprüche zu verfolgen und möglicherweise automatisierte E-Mails von Ihrer Fluggesellschaft zu erhalten, wenn diese daran arbeitet. Wenn etwas unklar ist oder wenn es zu lange dauert, eine Antwort zu erhalten – zögern Sie nicht, Ihre Fluggesellschaft direkt zu kontaktieren.

Die Beantragung einer Entschädigung für Flugstörungen ist ein einfacher Prozess, sobald Sie die grundlegenden Schritte verstehen; jedoch kann es knifflig sein, zu wissen, was Ihnen zusteht. Zu wissen, wie viel Sie entschädigt bekommen können, basierend darauf, wie viel Zeit aufgrund von Flugverspätungen und -ausfällen verloren ging, wird Sie auf einen reibungslosen Weg zur erfolgreichen Beantragung einer Entschädigung für Flugstörungen führen.

Einen professionellen Dienst für Anträge auf Flugstörungsentschädigung nutzen

Wenn es um Entschädigung für Flugstörungen geht, kann die Nutzung eines professionellen Dienstes für Flugstörungsansprüche wie ClaimFlights Ihre Erfolgschancen erhöhen. Das Team verfügt über umfangreiche Erfahrung auf dem Gebiet der Fluggastentschädigung und kann Ihnen die Unterstützung und Beratung bieten, die Sie benötigen, um die Ihnen zustehende Entschädigung zu erhalten.

Durch die Nutzung eines professionellen Dienstes profitieren Sie von folgenden Vorteilen:

Professionelle Rechtsberatung: Ein professionelles Unternehmen verfügt über ein erfahrenes Team von Rechtsberatern, die auf die EU-Verordnung 261 und das Luftverkehrsrecht spezialisiert sind. Sie können Ihnen bei Ihrem Anspruch beratend zur Seite stehen und Sie während des gesamten Prozesses unterstützen.

Erfahrene Verhandlungsführer: Die Entschädigungsspezialisten von ClaimFlights werden im Namen von Ihnen mit der Fluggesellschaft verhandeln, um sicherzustellen, dass Sie ein gerechtes Ergebnis für Ihren Anspruch erhalten.

Aktuelle Updates: ClaimFlights wird Sie über den Fortschritt Ihres Anspruchs mit E-Mail-Updates auf dem Laufenden halten, sodass Sie bei jedem Schritt informiert sind.

Höhere Erfolgsquote: Laut Statistiken von ClaimFlights führten 99% der in Gerichtsverfahren eingereichten Ansprüche auf Flugstörungen zu erfolgreichen Ergebnissen. Dies zeigt, dass Reisende durch die Nutzung eines professionellen Dienstes deutlich bessere Ergebnisse erzielen als bei einem eigenen Anspruch.

Wenn Sie also sicherstellen möchten, dass Ihre Entschädigung für Flugstörungen effizient und professionell abgewickelt wird, ist die Nutzung eines Dienstes wie ClaimFlights eine Überlegung wert.

Fazit

Zusammenfassend sollten Sie oder jemand, den Sie kennen, bei einer Flugstörung die notwendigen Schritte unternehmen, um sicherzustellen, dass Sie die Ihnen zustehende Entschädigung erhalten. Indem Sie Ihre Rechte als Flugpassagier verstehen und den Richtlinien gemäß der EU-Verordnung 261 folgen, können Sie sicherstellen, dass Sie eine faire Entschädigung für Ihre Störung erhalten.

ClaimFlights erleichtert den Prozess der Beantragung einer Entschädigung für Flugstörungen schnell und einfach. Mit ihrer Hilfe können Sie sicher sein, dass Sie Experten an Ihrer Seite haben und dass Sie bekommen, was Ihnen zusteht. Mit ihrer Erfolgsbilanz können Sie sicher sein, dass Sie das bestmögliche Ergebnis erzielen werden.

Taktiken, um mit Turbulenzen umzugehen

Taktiken zum Umgang mit Turbulenzen: Strategien, um ruhig zu bleiben und zu entspannen Turbulenz ist eine unvermeidliche Herausforderung, der sich Piloten und Passagiere stellen. Sie bezieht sich auf die unberechenbaren und erratischen...

Entschädigung für verlorenes Gepäck erhalten

Verlorenes Gepäck: Was tun, wenn Ihre Taschen nicht mit Ihnen ankommen? Das Reisen kann eine freudige und bereichernde Erfahrung sein, aber manchmal läuft nicht alles wie geplant. Eine solche Unannehmlichkeit, die Ihre Reisepläne...

Wir helfen in vielen Sprachen - ClaimFlights Internationale Webseiten