Die besten Kreditkarten – unser Ratgeber Reise Kreditkarte

Dez 13, 2019

Der bargeldlose Zahlungsverkehr hat sich eindeutig weltweit durchgesetzt. Denn er bringt ganz klare4 Vorteile mit sich. Zum einen hat man so weniger Bargeld mit, welches gestohlen werden kann.

Zum anderen kann ein Kreditkarten Besitzer problemlos im Internet einkaufen. Wer verantwortungsbewusst mit der Kreditkarte umgeht, kann Einkäufe tätigen und diese erst im nächsten Monat bezahlen, bei pünktlicher Zahlung ganz ohne Zinsen.

Und schließlich sind die Kreditkarten ein treuer Begleiter auf Reisen. Denn die gängigen Karten werden mittlerweile in mehr als 240 Ländern akzeptiert. Wer also bis jetzt nur auf die EC Karte vertraut hat, der sollte sich so langsam für eine Kreditkarte entscheiden, vor allem wenn eine Reise geplant ist.

Denn die EC-Karte wird in vielen Ländern als Zahlungsmittel nicht akzeptiert. Viele Online-Buchungsportale akzeptieren keine EC-Karten, sondern nur Kreditkarten. Dies ist für die Buchung von Hotels, Flügen und Mietwagen ein sehr wichtiger Aspekt. Mit ein oder noch besser zwei Kreditkarten ist die finanzielle Sicherheit auch beim Reisen voll gewährleistet.

Wir zeigen Ihnen hier die besten Kreditkarten zum Reisen – denn natürlich gibt es sehr viele verschiedene Angeboten an Kreditkarten, und wenn der Zweck das reisen ist, ist die beste Kreditkarte womöglich eine andere, als wenn es um den Gebrauch im Inland geht.

Denn viele Kreditkarten Anbieter haben z.B. attraktive Punkte und Meilen Programm für Vielflieger. In diesem Sinne kann es durchaus angemessen sein, eine Reise Kreditkare auszuwählen, auch wenn man bereits eine Kreditkarte hat. So kann man dann je nach Verwendungszweck das attraktivste Angebot ausausnutzen.

Wofür kann man also eine gute Reise Kreditkarte verwenden?

  • Zum Abheben von Bargeld in über 240 Ländern
  • Für Reservierungen und Reisebuchungen (Unterkunft, Touren, Flüge, etc.)
  • Zum Begleichen von Rechnungen
  • Zum Tätigen von Einkäufe
  • Zum Hinterlegen von Kautionen (z.B. Autovermietung)

Welche Vorteile habe ich mit einer Reise Kreditkarte?

Vorbei sind die Zeiten, wo man auf Reisen hohe Bargeldbeträge oder Travellerschecks mitführen musste. Dies war erstens umständlich und zweitens auch ziemlich gefährlich, da diese gestohlen werden konnten. Eine gute Kreditkarte macht das Leben des Reisenden nun wesentlich einfacher.

Denn neben all den anderen Vorteilen, erspart man sich nun das Geldwechseln, Berechnen der Wechselkurse und die teuren Geldwechselgebühren. Denn mit den besten Kreditkarten kann man überall auf der Welt bezahlen und im Notfall auch Geld abheben. Man ist so z.B. nicht mehr auf die Öffnungszeiten der Banken angewiesen, da die4s ganz einfach an jedem Geldautomaten gemacht werden kann.

Die Flexibilität einer guten Reise Kreditkarte ist einfach nicht zu schlagen!

Ein weiterer riesiger Vorteil, vor allem für Reisende, ist die Reiserücktrittsversicherung oder andere Versicherungen, die bei vielen Karten als Zusatzleistung angeboten werden. Viele Platinum Kreditkarten haben auch Reisekrankenversicherungen und Ähnliches im Leistungspaket.

Unser Tipp: Checken Sie das Angebot der Kreditkarten auch auf Versicherungsangeboten!

Welche verschiedene Arten von Kreditkarten gibt es?

Kreditkarte ist beileibe nicht gleich Kreditkarte, denn es gibt verschiedenen Typen:

  1. Prepaid-Kreditkarten
    Diese Art der Kreditkarte funktioniert eigentlich genauso, wie die Prepaid SIM-Karte fürs Handy. Man lädt die Kreditkarte durch eine einfache Überweisung, die man per Internet-Banking problemlos machen kann, auf, z.B. speziell für eine Reise. Während der Reise hat man dann diesen Betrag zur Verfügung.Sollte das Geld im Laufe der Reise aufgebraucht werden, kann man dann bei Bedarf eine neue Überweisung tätigen und die Karte aufladen.

    Diese Art der Kreditkarten eignet sich besonders dann, wenn man eventuell die Voraussetzungen für eine reguläre Kreditkarte nicht erfüllt. Dies gilt z.B. für Minderjährige, Menschen mit keinem regelmäßigen Einkommen oder wenn man eine negative Kredit-Bewertung bei der Schufa hat.

  2. Kostenlose Kreditkarten
    Bei diesen Kreditkarten fallen keine Jahresgebühren an und Transaktionen, wie z.B. das Geldabheben am Automaten kosten entweder keine oder nur sehr Gebühren. Diese Art der Kreditkarte ist zwar, was das Bezahlen angeht, eine vollwertige Kreditkarte, aber sie bietet keinerlei Zusatzleistungen, wie zum Beispiel die Reiserücktrittsversicherung, Bonus-System, etc.
  3. Gold- und Platin-Kreditkarten
    Diese Art der Kreditkarten ist die Luxus-Version. Sie öffnen zahlreihe Türen, z.B. zur VIP-Lounge am Flughafen. Diese Kreditkarten sind die besten Kreditkarten unter den verschiedenen Optionen, vor allem was Prämien-Programme, Versicherungen und VIP Privilegien angeht. Wer diesen Luxus gerne haben möchte, der muss allerdings dafür bezahlen, denn für diese Kreditkarten sind Jahresbeiträge nötig und es fallen bei Transaktionen Gebühren an.Allerdings lohnt sich das Ganze durchaus, wenn man die zahlreichen Vorteile auch tatsächlich in Anspruch nimmt. Wer zum Beispiel viel mit Lufthansa und den Mitgliedern der Star Alliance fliegt, für den ist die Miles & More Kreditkarte eine tolle Option, denn man sammelt Reisemeilen und spart im Endeffekt bares Geld.

Worauf sollte man bei der Wahl der Kreditkarte achten?

Jeder kennt das: Dauernd bekommt man Kreditkarten Angeboten, sieht Werbung und hat sich vielleicht auch von selbst schon mal über verschiedenen Kreditkarten informiert. Und da stellt man schnell fest, dass das Angebot riesig und vielfältig ist.

So manch einer steht deshalb ratlos vor den vielen Optionen und weiß nicht, worauf er bei der Auswahl achten sollte. Wir haben hier deshalb für Sie die wichtigsten Aspekte zusammengestellt, auf die Sie achten sollten. Jeder muss dann für sich selbst entscheiden, welcher Aspekt besonders wichtig ist. Wir haben uns hier vor allem auf die Auswahl der besten Kreditkarten zum Reisen konzentriert.

Im Allgemeinen sollte man bei der Wahl einer Reise Kreditkarte auf folgende Dinge achten:

    • Kosten und Gebühren

Für viele Menschen ist die beste Kreditkarte diejenige, bei der keine Jahresgebühr anfällt und alle In- und Auslandstransaktionen kostenlos sind. Allerdings kommt man dann nicht in den Genuss anderer Leistungen, wie z.B.

Versicherungen und Prämien-Programme. Aber auch bei Kreditkarten, bei den Kosten anfallen, sind diese von Karte zu Karte durchaus unterschiedlich. Man sollt also bei der Auswahl ganz genau vergleichen und vor allem auch das Kleingedruckte aufmerksam lesen. Denn hier werden gerne versteckte Kosten aufgeführt. Besondere Vorsicht ist bei den Zinssätzen geboten.

    • Regelmäßiger Geldeingang

Wer keinen regelmäßigen Geldeingang, wie beispielsweise ein festes Gehalt, hat, der sollte sich für eine Prepaid -Option mit Kreditkartenkonto entscheiden. Dieses ist besonders flexibel und gut kontrollierbar.

    • Weltweite Verfügbarkeit

Die gängigen Kreditkarten sind natürlich auf der ganzen Welt gültig, allerdings gibt es durchaus Unterschiede, was die Auslandsgebühren angeht. Manchmal sind auch nur bestimmte Länder oder Gebiete kostenlos.

Wenn man also beispielsweise sehr oft nach Asien reist, sollte man sicher sein, dass zumindest die Transaktionen in asiatischen Ländern kostenlos sind. Kurz: Man sollte sich unbedingt gründlich über diesen Punkt informieren, bevor man eine Entscheidung trifft.

    • Guter Service

Sehr wichtig ist auch eine gute Serviceleistung des Anbieters. Denn ab und zu braucht man Hilfe oder muss den Kundenservice schnell erreichen, wenn die Kreditkarte beispielsweise gestohlen oder verloren gegangen ist.

Hier ist es hilfreich, die Erfahrungsberichte, Bewertungen und Meinungen anderer Kunden zu lesen. Dies ist mit Google problemlos und schnell möglich.

    • Dazugehöriges Konto

In vielen Fällen verlangen die Anbieter, dass man ein Konto eröffnet. Dies ist umständlich und lästig. Besser ist, wenn man ein bestehendes Konto als Referenzkonto benutzen kann. In diesem Sinne kann es auch eine gute Idee sein, bei der eigenen Bank nach einer geeigneten Kreditkarte zu suchen.

Beispiele für gute Reise Kreditkarten

Einige gute Beispiels für eine Reise Kreditkarte sind im Folgenden aufgeführt. Wir zeigen hier die wichtigsten Eigenschaften, Voraussetzungen sowie Vor- und Nachteile auf.

Es empfiehlt sich jedoch stets vor der Auswahl verschiedenen Anbieter selbst nochmal zu überprüfen, denn oft ändert sich das leistungsangebt oder die Bedingungen. Entsprechend können wir natürlich keine Gewähr zu den Angaben geben.

1. DKB Visa Card

DKB Visa card
Typ: Kostenlose Kreditkarte mit Prepay-Option

Diese Kreditkarte ist ein Klassiker unter den besten Kreditkarten zum Reisen. Das Geldinstitut unterscheidet zwischen Aktiv- und Passivkunden, für die die Bedingungen leicht variieren. Das Geldabheben ist weltweit kostenlos, wobei jedoch die Fremdgebühren der Geldautomatenbetreiber natürlich trotzdem anfallen.

Die Karte bietet ein sogenanntes Notfallpaket, welches in bestimmten Fällen kostenlos ist. In den Fällen, in denen der Karteninhaber dieses nicht umsonst bekommt, fallen Gebühr beziehungsweise Selbstbeteiligung an. Ein großer Pluspunkt ist die kostenlose Kontoführung ohne Jahresgebühr.

Die DKB Karte und das dafür benötigte DKB-Cash Konto kann übrigens schnell und unkompliziert im Internet beantragt werden.

Toll ist, dass man DKB Visa Card in der Regel auch ohne regelmäßiges Einkommen, als Student oder als Minderjähriger bewilligt bekommt. Mindestens kann man auf jeden Fall die DKB u18-Card, als reine Prepaid-Karte bekommen.

Vorteile der DKB Visa Card:

  • keine Jahresgebühr
  • Kostenloses DKB-Cash Girokonto
  • 0,4% Zinsen auf Guthaben bis 100.000 Euro, danach 0,15%
  • Schneller und unkomplizierter Online-Antrag
  • AKTIVKUNDEN: Weltweit kostenlos Geldabheben seitens DKB, kostenloses Notfallpaket & Kartenkasko, 6,9% Sollzinsen, bis zu 10% Cash Back in über 10.000 Restaurants, Cafés und anderen Einkaufsmöglichkeiten
  • PASSIVKUNDEN: Kostenlos Geldabheben innerhalb der Euro-Zone seitens der DKB, 7,5% Sollzinsen

Nachteile der DKB Visa Card:

  • AKTIVKUNDEN: Keine Erstattung der Fremdgebühren
  • PASSIVKUNDEN: Keine Erstattung der Fremdgebühren und Entgelt von 1,75% des verfügten Betrags bei Karteneinsatz und Abhebungen außerhalb der Euro-Zone, Notfallpaket und Kartenkasko nur gegen Aufpreis

2. Fidor SmartCard (MasterCard)

Fidor SmartCard
Typ: Prepaid-Karte

Die Kreditkarte hat weder ein Auflade- noch ein Kontolimit, weswegen an sehr flexibel ist. Besonders praktisch ist auch, dass man für das Konto selbst einen Dispokredit beantragen kann, mit dem man dann kurzfristige finanzielle Engpässe überwinden kann.

Alle im Ausland getätigte Zahlungen mit der SmartCard sind kostenlos. Allerdings darf man nur zwei pro Monat kostenlose Bargeldabhebungen machen. Bei den folgenden Abhebungen wird dann eine Gebühr von 2 Euro pro Transaktion verlangt.

Vorteile der Fidor SmartCard:

  • Keine Jahresgebühr
  • Weltweit kostenlose Bezahlungen tätigen
  • Kostenlose Zahlungen in Fremdwährung
  • Ohne Schufa-Abfrage
  • Kein Auflade- oder Kontolimit
  • Kostenlose Kontoaufladung per
  • Banküberweisung
  • Kostenloses Girokonto mit Dispo-Option
  • Relativ niedriger Sollzins von 6,13%

Nachteile der Fidor SmartCard:

  • Bargeldabhebung sind nicht am Schalter möglich und auch am Automaten gibt es nur zwei kostenlose Abhebungen pro Monat – danach werden 2 Euro pro Abhebung fällig
  • Nur 0,05% Guthabenzinsen

3. Santander 1plus Visa Card

Santander 1plus Visa Card
Typ: Kostenlose Kreditkarte

Die 1plus Visa Card der Santander Bank ist neben der DKB Karte eine der besten Kreditkarten zum Reisen. Es fällt keine Jahresgebühr an, man kann weltweit kostenlos Geld abheben und gebührenfrei in Fremdwährung einkaufen. Als Sahnehäubchen werden sogar Fremdgebühren, die in manchen Ländern anfallen, zurückerstattet.

Die Schattenseite ist, dass Santander für bestimmte Zusatzleistungen, wie beispielsweise den Ersatz der Karte bei Diebstahl, höhere Gebühren verlangt. Und auch der Sollzins ist mit 13,6% fast doppelt so hoch wie bei der DKB Karte.

Besonders attraktiv ist auch, dass Santander 5% auf alle Reisebuchungen zurückerstattet, wenn man diese mit der 1plus Visa Card getätigt hat.

Vorteile der Santander 1plus Visa Card:

  • Keine Jahresgebühr
  • Weltweit kostenlos Bargeld abheben und gebührenfrei in Fremdwährung bezahlen
  • Die Eröffnung eines separaten Kontos ist nicht notwendig
  • 1% Tankrabatt und 5% Nachlass auf Reisebuchungen
  • Jegliche Fremdgebühren werden auf Antrag zurückerstattet

Nachteile der Santander 1plus Visa Card:

  • Festes monatliches Einkommen ist Voraussetzung
  • Umständliche postalische Beantragung
  • Hoher Sollzins von 13,6%
  • Hohe Gebühren für Sonderleistungen
  • Tageslimit von 300 Euro für Bargeldabhebungen

4. Barclaycard New Visa Card

Barclaycard New Visa Card
Typ: Kostenlose Kreditkarte / „richtige“ Kreditkarte

Die Barclaycard New Visa Card ist zwar kostenlos, was die Jahresgebühr anbelangt, verlangt aber sonst hohe Gebühren. Allerdings hat man, da es sich um eine „richtige“ Kreditkare handelt, in der Regel ein hohes Kreditlimit und ist deshalb auch für Notfälle während der Reise abgesichert. Die New Visa Card ist somit hervorragend als Zweitkare für die Reisen geeignet.

Die Rückzahlung erfolgt bei der Barclaycard in Raten. Auf diese Weise wird trotz des Sollzinses von 18,11% das Abzahlen kein wirkliches Problem.

Innerhalb von Europa kann man sogar kostenlos Geld abheben. Außerhalb der Eurozone muss man allerdings Gebühren zahlen, welche auch nicht zurückerstattet werden. Der Satz liegt bei 4-5 Euro pro Abheben. Ebenso werden die Fremdgebühren bei Zahlung mit der Karte in einer anderen Währung nicht zurückerstattet.

Vorteile der Barclaycard New Visa Card:

  • Keine Jahresgebühr
  • Kostenlose Bargeldabhebung und Zahlung
  • innerhalb der Euro-Zone
  • Hoher Kreditrahmen
  • Bequeme Ratenzahlung

Nachteile der Barclaycard:

  • Gebühren für Transaktionen außerhalb der Euro-Zone
  • Hoher Sollzins von 18,11%
  • Nur für Personen mit regelmäßigem Einkommen geeignet

5. Lufthansa Miles & More Credit Card Blue (World) – MasterCard

Typ: Gold-, Platinkarte / Prämienkarte

Die Lufthansa Miles & More Credit Card Blue (World) ist ganz klar lohnenswert, wenn man regelmäßig mit Lufthansa und anderen Mitgliedern der Star Alliance fliegt. Die Jahresgebühr ist zwar mit 55 Euro saftig, allerdings sammelt man bei Zahlung an rund 35 Millionen MasterCard Akzeptanzstellen Meilen.

Diese könne dann später gegen Sachprämien eingetauscht werden, oder man bezahlt den nächsten Flug damit. Wer also viel fliegt, hat die Gebühren schnell wieder drin und spart dann noch zusätzlich Geld.

Um Kunden zu locken, bekommt man als attraktives Willkommensgeschenk von Lufthansa gleich 500 Prämienmeilen, einen 10% Rabattgutschein für den Lufthansa Worldshop sowie einen 50 Euro Lufthansa Flug-Gutschein und ein kostenloses Upgrade für deinen nächsten Mietwagen von AVIS.

Zudem bekommt man ein kostenloses Online-Konto, auf dessen Guthaben man 0,7% Zinsen erhält. Bei Kontoüberziehung wird lediglich ein Sollzins von 8,9% fällig.

Zahlungen in der Euro-Zone sind mit dieser MasterCard kostenlos. Außerhalb der Euro-Zone fallen Gebühren in Höhe von 1,75% an. Das Geldabheben am Automaten kostet jedes Mal 2% oder mindestens 5 Euro.

Vorteile der Lufthansa Miles & More Credit Card Blue (World):

  • Kostenloses Bezahlen in der Euro-Zone
  • 500 Prämienmeilen bei Vertragsabschluss
  • 10 % Rabatt im Lufthansa Worldshop und Avis Upgrade
  • Gesammelte Prämienmeilen können gegen Sachprämien oder kostenlose Flüge eingetauscht werden.
  • 0,7% Guthabenzins
  • Relativ niedriger Sollzinssatz von 8,9%
  • pro 2 Euro Kartenumsatz bekommt man 1 Prämienmeile

Nachteile der Lufthansa Miles & More Credit Card Blue (World):

  • Jahresgebühr von 55 Euro oder 16.500 Meilen
  • 1,75% Fremdgebühren
  • 2% (mind. 5 Euro) Gebühr pro Bargeldabhebung

Zwei Kreditkarten besser zum Reisen

Wie bereits angedeutet, ist es sinnvoll, mit mindestens zwei Kreditkarten zu reisen. Wenn z.B. ein verloren geht, oder deren Kreditlimit erreicht ist, hat man dann immer noch eine Alternative. Gut ist vor allem auch, wenn eine Kreditkare Visa und die andere Master Card ist. Sollte aus irgendeinem Grund die eine nicht akzeptiert werden, hat man dann immer noch eine zweite Option.

Insbesondere mit Kreditkarten wie American Express und Diners Club muss man vorsichtig sein, da diese nicht überall akzeptiert werden. In einigen Ländern ist Diners Club praktisch unbekannt.

Welche Kreditkarte für welches Reiseland?

In verschiedenen Ländern sind unter Umständen unterschiedliche Kreditkarten weiter verbreitet, bzw. wie im vorangegangenen Abschnitt erklärt eventuell fast überhaupt nicht gebräuchlich.

Deshalb sollte man sich vor der Reise auch drüber Gedanken machen. Hier eine kurze Information zu verschiedenen Reisezielen:

    • USA

In den Staaten gehört die Nutzung von Kreditkarten zum Alltag. Man findet problemlos Geldautomaten und Geschäfte an jeder Ecke, die alle Kreditkarten akzeptieren, also: Visa, MasterCard, American Express und Diners Club.

    • Kanada

Auch in Kanada gilt Ähnliches wie in den USA. Allerdings ist die Bezahlung an Tankstellen nur mit kanadischen Kreditkarten möglich, als Tourist muss man somit an Tankstellen Bar bezahlen.

    • Südamerika

Hier gibt es mit Visa und Master Card keinerlei Probleme, American Express und Diners Club wird in der Regel nur von großen Geschäften und Hotelketten akzeptiert. Probleme können an Geldautomaten auftreten, wobei aus unerfindlichen Gründen dieser manchmal mit einer anderen Karte plötzlich funktioniert.

    • Asien

In Asien sollte man am besten mit einer Visa oder MasterCard reisen, denn andere Kreditkarten werden in der Regel kaum akzeptiert. Auch her trifft man eventuell auf widerspenstige Geldautomaten und sollt sich dann mit Geduld wappnen.

    • Südafrika

In Südafrika kann man zwar auch fast überall mit Kreditkarte zu bezahlen, sollte aber dennoch stets ein wenig Bargeld in der Tasche haben, denn der Parkplatzwächter oder die leckeren Produkte auf den sogenannten Neighbourgoods Market in Kapstadt oder Johannesburg können nur bar bezahlt werden.

    • Australien & Neuseeland

Hier kann man wirklich alles mit jeder Art der Kreditkarte bezahlen.

Was tun, wenn dir deine Kreditkarte abhandenkommt?

Und schließlich wollen wir noch ein paar Tipps geben, was zu tun ist, wenn die Kreditkarte während der Reise verloren geht oder gestohlen wird.

Man muss unbedingt sofort und unverzüglich die Kreditkarte bei dem Geldinstitut als gestohlen oder verloren melden und sperren lassen. Zudem kann man Ersatz anfordern, allerdings dauert das etwas, bis man den tatsächlich, wenn überhaupt, bekommt.

Und genau für diese SItuati0on ist es wichtig und ratsam, mindestens zwei Kreditkarten mit auf die Reise zu nehmen.

Denn nun hat man eine Alternative zur gestohlenen Karte und sitzt nicht auf dem Trockenen. Allerdings funktioniert das nur, wenn man die beiden Karen an unterschiedlichen Orten mit sich führt. Denn wenn beide im Portemonnaie sind, und dieses gestohlen wird, ist man mit ein oder zwei Karen genauso schlecht dran.

Wenn man also die eine im Portemonnaie hat, sollte die andere im Rucksack, Hotelsafe, Gürteltasche oder Umhänge Beutel aufbewahrt werden.

Petya Petrova

Petya Petrova

International Legal Strategist

Petya Petrova-Racheva besitzt einen Master of Law (LLM) und verfügt über umfassende Kenntnisse der europäischen Gesetze in verschiedenen Ländern. Sie liebt das Reisen und ihren Hund sowie ihre Familie.

Bei Flugverspätung über 3 Stunden oder Flugannullierung könnte Ihnen ein Ausgleichsanspruch von bis zu 600€ (abzügl. Provision) nach der Verordnung (EG ) Nr. 261/2004 zustehen.

Gratis prüfen

Wir arbeiten auf einer „Kein Gewinn = Keine Gebühr“ Basis. Sie haben keinerlei Kostenrisiko.

flug verspätet

Flug verspätet?

Bei verspäteten Flügen von mehr als 3 Stunden können Sie nach EU 261 Regelung eine Entschädigung von bis zu 600€ geltend machen. Die Regel besagt, dass der Flug am endgültigen Bestimmungsort verspätet hätte sein müssen, um den Anspruch geltend zu machen. Man sollte entweder von einem EU-Flughafen abgeflogen oder...

mehr lesen

Fluggastrechte

Fluggastrechte

Die Verordnung (EG) Nr. 261 wurde 2004 eingeführt und trat 2005 in Kraft. Sie enthält gemeinsame EU-Vorschriften für Flugentschädigung und Unterstützung für Fluggäste bei großen Flugverspätungen, Flugausfällen oder überbuchten Flügen. Sie haben Anspruch auf Entschädigung, wenn Ihr Flug einen planmäßigen Abflug von einem EU-Flughafen hatte oder...

mehr lesen

men and women illustrator

Preisvergleich

Preisvergleich führender Fluggastrechte Portale. Flightright, Flugrecht, Fairplane und Claim Flights sind die Namen der führenden Anbietern von Entschädigung Flugverspätung. Überprüfen Sie die Kosten und erhalten Sie eine faire Kompensation für Verspätungen, Annullierungen oder Überbuchungen von Flügen.

mehr lesen

Coronavirus Flugausfall

Coronavirus Flugausfall

Veröffentlichung am 01. April 2020 um 16:30COVID-19: Leitlinien der Europäischen Kommission zu den EU-Passagierrechten Im Rahmen ihrer Bemühungen, die wirtschaftlichen Folgen der COVID-19-Pandemie abzumildern, hat die Europäische...

mehr lesen

Wir helfen in vielen Sprachen - ClaimFlights Internationale Webseiten