Flug wegen Streik abgesagt: Was sind meine Rechte

Flugstornierungen aufgrund von Streiks können eine der frustrierendsten Erfahrungen sein, mit denen man umgehen muss. Sie sind nicht nur gestrandet und haben keine Möglichkeit, dorthin zu gelangen, wo Sie hin müssen, sondern es ist oft sehr unklar, was Sie überhaupt dagegen tun können.

Bei ClaimFlights glauben wir, dass kein gestrandeter Passagier im Dunkeln gelassen werden sollte, wenn es um gestrichene Flüge geht – und schon gar nicht, wenn der Flug aufgrund eines Streiks abgesagt wurde. Deshalb haben wir diesen nützlichen Leitfaden zusammengestellt, der genau erklärt, welche Rechte Sie haben und wie Sie Entschädigung für Ihren abgesagten Flug geltend machen können.

Wenn Sie es leid sind, im Stich gelassen zu werden, wenn Ihr Flug aufgrund eines Streiks abgesagt wird, lesen Sie weiter – wir führen Sie durch alles, was Sie wissen müssen, wenn Sie eine Entschädigung für die Unannehmlichkeiten suchen.

Was sind Ihre Rechte, wenn Flüge aufgrund eines Streiks abgesagt werden?

Haben Sie Rechte, wenn Ihr Flug aufgrund eines Streiks abgesagt wurde? Absolut! Viele Fluggesellschaften sind verpflichtet, den Passagieren eine Entschädigung zu leisten, wenn ihr Flug abgesagt wird. Als Passagier haben Sie bestimmte Rechte, die respektiert und gewahrt werden sollten.

Diese Rechte variieren von Fluggesellschaft zu Fluggesellschaft, aber in der Regel haben Sie Anspruch auf:

  1. Erstattung oder Umleitung Ihres Tickets
  2. Eine Rückerstattung des vollen Ticketpreises
  3. Einen Gutschein für zukünftige Reisen mit dieser Fluggesellschaft
  4. Entschädigung für Mahlzeiten und Hotelkosten, die mit der Stornierung verbunden sind
  5. Entschädigung für jegliche Unannehmlichkeiten, die durch die Stornierung verursacht wurden

Es ist wichtig zu beachten, dass nicht alle aufgrund eines Streiks abgesagten Flüge Anspruch auf Entschädigung haben. Daher ist es wichtig, Ihre Recherche durchzuführen und Ihre Fluggesellschaft direkt zu kontaktieren, wenn Sie glauben, dass Sie Anspruch haben sollten.

Was ist die EU-Verordnung 261?

Sie fühlen sich vielleicht frustriert und enttäuscht wegen Ihrer Flugstornierung aufgrund eines Streiks, aber es gibt tatsächlich gute Nachrichten: In diesem Fall könnten Sie Anspruch auf Flugentschädigung haben. Dies ist auf die EU-Verordnung 261 zurückzuführen.

Was besagt die EU-Verordnung 261 im Falle einer Flugstornierung aufgrund eines Streiks? Nun, es handelt sich um ein Gesetz, das 2004 verabschiedet wurde und Schutz für Reisende bietet, deren Flüge aufgrund von Umständen, die in der Kontrolle der Fluggesellschaft liegen, annulliert oder verspätet wurden. Mit anderen Worten, wenn Ihr Flug wegen eines Streiks oder aus anderen Gründen, die außerhalb Ihrer Kontrolle lagen (wie schlechtes Wetter), annulliert wurde, könnten Sie eine Entschädigung erhalten.

Die EU-Verordnung 261 gilt für alle Flüge, die von einem Flughafen in der Europäischen Union abfliegen (oder Flüge, die aus einem Nicht-EU-Land zu einem dieser Flughäfen kommen). Die Höhe der Entschädigung, die Sie erhalten könnten, hängt von Faktoren wie der Entfernung Ihrer Reise und der Länge der Verspätung oder Annullierung ab.

Wenn Sie sich also fragen, ob Sie eine Entschädigung für Flugstornierungen aufgrund eines Streiks beantragen können, sollten Sie wissen, dass dies nach der EU-Verordnung 261 möglich ist – aber stellen Sie sicher, dass Sie sich bei Ihrer Fluggesellschaft nach weiteren Details erkundigen, was genau in Ihrer Situation gilt.

Kann ich eine Rückerstattung erhalten, wenn mein Flug wegen eines Streiks abgesagt wird?

Ja, das können Sie – wenn Ihr Flug aufgrund eines Streiks abgesagt wird, haben Sie laut EU-Verordnung 261 Anspruch auf eine Rückerstattung für das ungenutzte Ticket. Je nachdem, ob der Streik als ‚außergewöhnlich‘ angesehen wurde oder nicht, könnten Sie auch Anspruch auf zusätzliche Entschädigung haben.

Zunächst einmal – stellen Sie sicher, dass Sie sich über die Rückerstattungsrichtlinien Ihrer Fluggesellschaft im Klaren sind und was sie im Falle eines Streiks abdecken. Als EU-Passagier sollten Sie gemäß der EU-Verordnung 261 bestimmte Rechte haben, wenn Ihr Flug aufgrund eines Streiks abgesagt wird.

Rechte bei Flugannullierung nach EU-Verordnung 261

Die EU-Verordnung 261 legt bestimmte Passagierrechte fest, wenn ihr Flug aufgrund außergewöhnlicher Umstände oder eines Wildcat-Streiks (ein Streik ohne vorherige Ankündigung) annulliert oder verspätet ist. Die Fluggesellschaft ist gesetzlich verpflichtet, entweder anzubieten:

  • Eine volle Rückerstattung des ungenutzten Tickets innerhalb von 7 Tagen
  • Einen alternativen Flug zu Ihrem Ziel
  • Eine Kombination aus beidem

Entschädigungen können auch zulässig sein, wenn die Annullierung mit Arbeitsstreiks zusammenhängt. Solange die Annullierung außerhalb der Kontrolle der Fluggesellschaft lag und nicht mit Sicherheitsproblemen zusammenhing, könnten Sie für Flüge über 3.500 Kilometer bis zu 600 € berechtigt sein. Wenn Ihre Situation diesen Kriterien entspricht, kann ClaimFlights Ihnen helfen, bei Ihrer Fluggesellschaft einen offiziellen Anspruch zu stellen, um eine Entschädigung für die durch einen aufgrund eines Streiks annullierten Flug verursachten Unannehmlichkeiten zu erhalten.

Wie lange habe ich Zeit, um eine Entschädigung für Flugstornierungen aufgrund eines Streiks zu beantragen?

Wurde Ihr Flug aufgrund eines Streiks abgesagt und Sie fragen sich, wie lange Sie Zeit haben, eine Entschädigung zu beantragen?

Die Wahrheit ist, dass die Frist je nach Gerichtsbarkeit variiert. Zum Beispiel können in der EU nach der EU261-Regel Entschädigungsansprüche bis zu 5 Jahre nach einer Flugannullierung gestellt werden. In anderen Gerichtsbarkeiten kann dieser Zeitraum von einigen Monaten bis zu 3 Jahren variieren.

Es ist immer am besten, die Gerichtsbarkeit zu prüfen, bevor Sie einen Antrag stellen, da die Fristen je nach Abflugort Ihres Fluges variieren können. Mit dem Service von ClaimFlights haben Sie unsere Unterstützung während des gesamten Prozesses, damit Sie Ihre Entschädigung so schnell wie möglich erhalten können!

Bei Flugverspätung über 3 Stunden oder Flugannullierung könnte Ihnen ein Ausgleichsanspruch von bis zu 600€ (abzügl. Provision) nach der Verordnung (EG ) Nr. 261/2004 zustehen.

Gratis prüfen

Wir arbeiten auf einer „Kein Gewinn = Keine Gebühr“ Basis. Sie haben keinerlei Kostenrisiko.

Welches ist das beste Unternehmen, um Entschädigung für europäische Flugverspätungen zu fordern?

Um den besten Anbieter für Flugentschädigung zu finden ist es wichtig die verschiedenen Fluggastrechteportale zu vergleichen.

ClaimFlights ist mit 22,5% (zzgl. MwSt.) der günstigste Anbieter um Fluggastrechte durchzusetzen und damit das günstigste Fluggastrechteportal.

Diese Tabelle zeigt einen direkten Preisvergleich. Die gesetzlich vorgeschriebene MwSt. von 19% wurde bei allen Fluggastrechte Portalen berücksichtigt.

Ihre Auszahlung* (als Entschädigungszahlung)

bei weniger als 1500 km bei 1501 bis 3500 km bei mehr als 3500 km
ClaimFlights 183,06 € 292,90 € 439,35 €
Fairplane 162,50 € 260 € 390 €
Myflyright 150,62 € 241 € 361,5 €
Flightright 125,75 € 201,20 € 301,80 €
Airhelp 125 € 200 € 300 €

* Quelle: Vergleich von Flugastrechteportal Preisen, Stand 08. September 2023. Hier basieren die Berechnungen auf der Annahme, dass rechtliche Schritte erforderlich waren.

Was soll ich tun, wenn meine Fluggesellschaft sich weigert, eine Entschädigung für die Flugannullierung aufgrund eines Streiks zu zahlen?

Wenn Sie sich fragen, was Sie tun können, wenn Ihre Fluggesellschaft sich weigert, eine Entschädigung für eine Flugstornierung aufgrund eines Streiks zu zahlen, dann machen Sie sich keine Sorgen – Sie haben Rechte, und ClaimFlights kann Ihnen dabei helfen.

Die EU-Verordnung 261

Die EU-Verordnung 261 besagt, dass, wenn ein Flug aufgrund eines Streiks abgesagt wird, gestrandete Passagiere Anspruch auf eine Entschädigung von bis zu 600€ pro Passagier haben. Die einzige Möglichkeit für eine Fluggesellschaft, den Anspruch abzulehnen, besteht darin, „außergewöhnliche Umstände“ nachzuweisen, die außerhalb ihrer Kontrolle lagen – und ein Streik zählt nicht dazu, da er hätte verhindert werden können.

Kennen Sie Ihre Rechte

Fluggesellschaften könnten versiert genug sein, um die Zahlung von Entschädigungen durch die Nutzung kniffliger rechtlicher Schlupflöcher oder Verzögerungstaktiken zu umgehen. Aber mit ClaimFlights müssen Sie sich keine Sorgen darüber machen – wir sorgen dafür, dass der Prozess der Entschädigungsforderung so reibungslos wie möglich abläuft, sodass Sie nur unser Formular ausfüllen und bei Bedarf Dokumente einreichen müssen.

Wir glauben, dass jeder Passagier das Recht hat, seine Rechte zu kennen, und mit uns an Ihrer Seite werden Sie nicht länger ausgenutzt. Warum also warten? Nehmen Sie noch heute Kontakt mit uns auf und beginnen wir damit, Ihnen die Entschädigung zu besorgen, die Sie verdienen!

Zusammenarbeit mit ClaimFlights zur Beantragung von Entschädigung bei Flugstornierung

Wenn Sie aufgrund eines unerwarteten Flugausfalls aufgrund eines Streiks festsaßen, haben Sie möglicherweise Anspruch auf Entschädigung. Aber was passiert, wenn Ihre Fluggesellschaft nicht kooperiert? Oder wenn sie zu lange braucht, um Ihre Ansprüche zu bearbeiten? Hier kommt ClaimFlights ins Spiel.

ClaimFlights ist ein Anbieter von Fluggastentschädigungen, der gestrandeten Flugpassagieren dabei hilft, gemäß der EU-Verordnung 261 Entschädigungen für verspätete, annullierte und überbuchte Flüge zu beantragen. Sie bieten einen einfachen, dreistufigen Prozess:

  • Stellen Sie online einen Anspruch, indem Sie Details zu Ihrem beeinträchtigten Flug angeben.
  • Lassen Sie ClaimFlights Ihren Anspruch einreichen und in Ihrem Namen mit der Fluggesellschaft verhandeln.
  • Erhalten Sie die Entschädigung, die Sie für die Unannehmlichkeiten aufgrund der Flugstornierungen aufgrund eines Streiks verdienen.

Durch die Zusammenarbeit mit ClaimFlights können Sie sicher sein, dass Sie die richtige Entschädigungshöhe beantragen – sie verfügen über ein erfahrenes Team von Fachleuten, die Experten für Flugrechte und -vorschriften sind und genau wissen, welche Art von Entschädigung für verschiedene Arten von Störungen und Verzögerungen bereitgestellt werden sollte. Außerdem legen sie großen Wert auf Kundenzufriedenheit und stellen sicher, dass Sie bei jedem Schritt des Prozesses auf dem Laufenden gehalten werden, sodass es keine Verwirrung oder Zweifel darüber gibt, was gerade mit Ihrem Anspruch geschieht.

Fazit

Insgesamt dürfen die Auswirkungen von Streiks auf Flüge nicht unterschätzt werden. Sie können viel Frustration verursachen und Sie finanziell belasten. Doch das muss nicht so sein.

Die EU-Verordnung 261 ist Ihr Schlüssel zur Gerechtigkeit und bietet Passagieren das Recht, Entschädigung zu beantragen, wenn sie mit Flugstornierungen, Verspätungen und Verweigerung des Boardings aufgrund eines Streiks konfrontiert sind. Mit ClaimFlights an Ihrer Seite können Sie die Weichen stellen, um für die entstandenen Unannehmlichkeiten entschädigt zu werden und gleichzeitig Fluggesellschaften davon abzuhalten, Flüge aufgrund von Streiks zu stornieren. Das Wissen um Ihre Rechte ist der Schlüssel, um die Entschädigung zu erhalten, die Ihnen zusteht.

Taktiken, um mit Turbulenzen umzugehen

Taktiken zum Umgang mit Turbulenzen: Strategien, um ruhig zu bleiben und zu entspannen Turbulenz ist eine unvermeidliche Herausforderung, der sich Piloten und Passagiere stellen. Sie bezieht sich auf die unberechenbaren und erratischen...

Entschädigung für verlorenes Gepäck erhalten

Verlorenes Gepäck: Was tun, wenn Ihre Taschen nicht mit Ihnen ankommen? Das Reisen kann eine freudige und bereichernde Erfahrung sein, aber manchmal läuft nicht alles wie geplant. Eine solche Unannehmlichkeit, die Ihre Reisepläne...

Wir helfen in vielen Sprachen - ClaimFlights Internationale Webseiten