Reiseplanung leicht gemacht – wertvolle Tipps zum Urlaub planen

Nov 8, 2019

Reisen ist toll und aufregend – kein Wunder also, dass jährlich Millionen von Menschen auf der ganzen Welt ihre Koffer packen, um fremde Länder und Kulturen kennenzulernen.

Manche möchten im Luxushotel am Pool leckere Cocktails schlürfen, andere möchten eine Kreuzfahrt machen, wiederandere schwören auf Rundreisen durch ein oder mehrere Länder und manche ziehen einfach auf eigenen Faust mit dem Rucksack los. Egal, welche reise man sich auch vorstellt, und welches Land das Ziel ist, ist es in allen Fällen wichtig, die Reise entsprechend zu planen.

Das Angebot an Aktivitäten, Sehenswürdigkeiten, Unterkünften etc. ist unglaublich vielseitig, und so manch ein reisender steht eventuell etwas ratlos vor dem Thema Reiseplanung. In diesem Beitrag möchten wir uns das Thema gemeinsam mit unseren Lesern gerne näher ansehen.

Denn eine gute Reiseplanung erspart viel Stress und macht aus dem geplanten Urlaub einen vollen Erfolg.

Warum ist gute Reiseplanung so wichtig?

So manch einer mag sich fragen, warum denn das sorgfältige Reise Planen so wichtig ist. Dafür gibt es mehrere Gründe.

Bei jeder Auslandsreise, egal wohin, für wie lange und um welche Art der Reise es sich handelt, gilt es einige wichtige Dinge wie Flugreservierung (bzw. bei nicht Flugreisen, Planung der Reise per Auto, Zug oder Bus), Hotelreservierung, Aus- und Einreiseformalitäten und ähnliche Dinge zu tätigen. Allerdings kann man im Reisefieber schon mal eines dieser Dinge vergessen, oder zu spät machen. Und das kann entweder teuer werden oder gar die Reise komplett vereiteln.

So gibt es tatsächlich Geschichten von Reisenden, die am Flughafen festgestellt haben, dass der Pass abgelaufen ist oder dass sie ein Visum benötigt hätten. Wieder andere kommen am Hotel an und stellen fest, dass sie vergessen haben, die Reservierung zu bestätigen und/oder die Anzahlung zu machen.

Sogar ein zu späte Flugreservierung kann entweder teuer sein, oder aber der Flug ist voll und man kann gar nicht fliegen.

Eine Reise, ob kurz oder lang, kann zu einer stressigen Aufgabe werden. Wo fängt man an, was sollte man zuerst tun? Gibt es eine Schritt-für-Schritt Anleitung, nach der man sich richten kann?

Und sogar der online Buchungsprozess will sorgfältig erledigt werden, denn ein dummer Fehler beim Ausfüllen des Formulars, ein Fehler bei der Kalkulation der Reise Daten, etc., kann klar ins Geld gehen.

Einfache Tipps für das Reise Planen

Generell sollte man eine Reise also sorgfältig planen und am besten nach einem Schema zum Urlaubs Planen vorgehen. Wir haben hier die wichtigsten Schritte der Reiseplanung für Sie aufgelistet.

1. Reiseziel – wohin möchten Sie Reisen

Als erstes muss man sich überlegen, ob man welches Wetter man gerne hätte. Das hört sich unglaublich simpel und einfach an, ist es aber nicht unbedingt. Denn nicht überall auf dem Globus herrschen zu unseren Ferienzeiten die gewünschten Wetterbedingungen.

Unser Sommer ist beispielsweise der argentinische Winter. Auch in Südafrika ist zu dieses Zeit Winter, während man im Dezember Hochsommer genießen kann. Man kann also z.B. in unseren Weihnachtsferien durchaus einen Strandurlaub machen – es kommt halt nur drauf an, wo.

Überlegen Sie sich also als allererstes, ob Sie Sonne oder Schnee suchen. Als nächstes sollte man sich dann überlegen, ob es an den Strand, in die Berge, in Städte oder in ländliche Gegenden gehen soll.

Finden Sie heraus, was genau Sie wirklich möchten. Der Plan muss so konkret und genau wie möglich sein. Eine „Reise nach Afrika“ ist viel zu wage, denn in Afrika gibt es Wüste, tropisches Klima, Länder mit Strand, Länder ohne Strand, Länder die berühmt sind für Safaritouren mit Elefanten, Giraffen, Löwen, Zebras usw., während Nordafrika ein orientalisches Wüstenabenteuer und Kamelritt beinhaltet.

Und auch „eine Reise nach Kanada“ – also ein einziges Land als Reiseziel, ist ebenfalls nicht genau genug, denn Kanada ist das zweitgrößte Land der Welt, hat 10 Provinzen und drei Territorien. Will man ins französisch sprachige Kanada oder ins englisch sprachige? Beide Küsten sind durch 6.000 Kilometer getrennt, man sollte sic h somit eher für eine der beiden entscheiden.

Innerhalb Kanadas gibt es auch deutliche Unterschiede was die Temperaturen und das Klima zur gleichen Jahreszeit angeht.

2. Reisedauer – wie lange kann die Reise sein?

Der Faktor Reisedauer hängt vom eigenen Urlaub, dem des Partners und eventuell von den Ferienzeiten der Kinder ab. Diese sind natürlich in den verschiedenen Bundesländern wie Baden Württemberg, Bayern, Rheinland Pfalz, Nordrhein Westphalen, etc. unterschiedlich. Zudem spielt auch das Budget eventuell eine Rolle, wobei jedoch gilt das die Kosten pro Tag bei langen Reisen im Durchschnitt preiswerter sind. Kurzreisen sind pro Tag am teuersten.

Von der möglichen Reisedauer hängt z.B. das Reiseziel mit ab. Wer nur eine Woche zur Verfügung hat, der wird wahrscheinlich eher nicht in den Fernen Osten oder gar nach Australien fliegen wollen, weil da schon allein an Flugtagen fast die Hälfte der Zeit dabei draufgeht. Rechnet man dann noch den zu erwartenden Jet Lag durch die Zeitverschiebung dazu, ist ein einwöchige Ostasien Reise eher Unfug.

Und auch eine Europarundreise in 5 Tage ist illusorisch, denn da kann man wirklich nur eben schnell ein Foto vor den wichtigsten Sehenswürdigkeiten machen – ein Land oder gar mehrere Länder lernt man so kaum kennen.

Kurz: Man sollte realistisch sein, was die mögliche Reise Dauer und das dafür passende Reiseziel angeht. Wer als Deutscher oder Schweizer z.B. einen erholsamen Strandurlaub möchte und nur eine Woche Zeit hat, der ist wahrscheinlich auf Mallorca, in Portugal, Italien oder Griechenland besser aufgehoben als in Südafrika oder Bali.

3. Reisekosten – Wie viel kostet es zu verreisen?

Hier gilt, dass alles relativ ist. Der Aufenthalt in Südostasien ist für Europäer in der Regel billig, allerdings sind die Flugkosten nicht zu vernachlässigen. Für eine Schweden oder Schweizer ist Deutschland billig, usw. Die Wahrnehmungen sind also verschieden, auch wenn beides Europäer sind.

Zudem hat auch jeder Mensch ein unterschiedliches Verhältnis zum Geld und empfindet andere Summen als teuer. Deshalb ist Vorsicht mit Aussagen anderer Reisenden umzugehen. Besser ist, wenn man sich selbst schlau macht, was bestimmte Vergleichspreise angeht, z.B.:

  • Preis pro Übernachtung für die gleiche
  • Hotelkategorie
  • Benzinpreise
  • Kosten für Mietwagen
  • Vergleich einiger Grundnahrungsmittel

Mit dem Internet ist das heute ganz einfach und erspart einem Überraschungen. Allein schon der Vergleich der Preise für einen Big Mac in verschiedenen Ländern gibt eine ganz klare Vorstellung von den Lebenshaltungskosten.

So stellt man dann grob fest, wie viel Geld pro Tag man in dem gewünschten Reiseland im Durchschnitt brauchen wird. Dies multipliziert mit den Tagen, die für die Reise zur Verfügung stehen, zeigen einem schnell, ob man das Ganze bezahlen kann. Einfach am Ende noch die Flugkosten dazurechnen

4. Sparen – am besten alles großzügig berechnen

Weiß man also, dass man am Tag ca. $ 100 benötigt, 10 Tage bleiben möchte, mit zwei Personen reist und die Flugkosten bei $ 1.000 pro Person liegen, dann weiß man beispielsweise, dass man mindestens $ 4.000 benötigt.

Zudem möchte man einige Touren machen und eventuell auch noch für drei Tage ein Auto mieten. Also nochmal $ 150 für das Auto und jeweils $ 100 pro Person für Touren mit dazu rechnen. Ergibt einen Betrag von $ 4.350.

Das klingt vielleicht viel, wenn aber beide Personen rechtzeitig mit dem Sparen anfangen, ist das ganze gar nicht so schwer:

Jeder muss $ 2.175 aufbringen, angenommen die Reise soll in 6 Monaten stattfinden:

30 Tage per Monat x 6 Monate: 180 Tage
$ 2.175 / 180 Tage: $ 12,08 pro Tag

Selbstverständlich gilt, je früher man plant, umso mehr Zeit hat man zum Sparen und umso weniger muss man pro Tag sparen. Es gibt sogar Menschen, die immer einen gewissen Betrag pro Monat für Reisen sparen, lange bevor sie überhaupt wissen, wo es dann hingehen soll.

5. Kreditkarten zum Reisen

Zum Reisen sind Kreditkarten ideal. Es gibt sogar einige Kreditkarten, die ganz speziell fürs Reisen besonders geeignet sind.

Kreditkarten sind deshalb praktisch, da man so erstens nicht zu viel Bargeld mitführen muss – was ein Sicherheitsrisiko darstellen kann, und zweitens das Geld abheben im Ausland oft teuer und eventuell auch schwierig sein kann.

Mit einer Kreditkarte ist man da fein raus, denn die wird mittlerweile fast überall akzeptiert und man kann mit ihr weltweit am Automaten Geld abheben. Und wenn unterwegs etwas unvorhergesehenes passieren sollte, kann man eventuelle Kosten mit der Kreditkarte einfach abdecken.

Insbesondere für Vielreiser ist eine Kreditkarte mit Meilen und Bonus Programm sehr vorteilhaft, denn da kann man Punkte für Hotelzimmer, Flugtickets und Autovermietung sammeln.

6. Überprüfen Sie die Reisedokumente

Sobald man weiß, wohin es gehen soll, muss man unbedingt die Reise Dokumente überprüfen. Ist z.B. der Reisepass noch gültig? Vorsicht – oft wird bei der Einreise verlangt, dass der Reisepass noch eine gewissen Mindestgültigkeit hat. In der Regel liegt diese bei mindestens 6 Monaten.

Informieren Sie sich unbedingt vorher bei der zuständigen Botschaft. Ebenfalls sollten Sie sich rechtzeitig erkundigen, ob Sie für die Einreise in Ihr Traumreiseziel ein Visum benötigen. Sollte dies der Fall sein, muss auch dieses rechtzeitig beantragt werden.

Denken Sie auch an einen Internationalen Führerschein, wenn Sie z.B. planen, ein Auto zu mieten.

7. Impfungen

Viele exotische Länder, insbesondere in den Tropen verlangen bei der Einreise bestimmte Impfungen. Diese sind in der Regel teuer und werden meist nicht von den Krankenkassen übernommen. Erkundigen Sie sich unbedingt bei Ihrem Arzt, bei der Botschaft, beim Auswärtigen Amt oder im Tropeninstitut.

Auch wenn einen Impfung nicht vorgeschrieben sein sollte, kann man sich dennoch freiwillig entschieden eine Impfung vornehmen zu lassen. Auch hier sollten Sie sich von Ihrem Arzt beraten lassen.

8. Rechtzeitige Flugbuchung

Hier gibt es mehrere Dinge zu beachten. Lastminute Flüge können billig sein, aber da ist man nicht sicher, dass die Reise in das geplante Reiseland geht.

Diese Flüge sind also nur etwas für spontane Single, die nicht an Kinder, Ferien und ähnliches denken müssen. Normalerweise plant man die Reise längerfristig und sollte den Flug entsprechend so früh wie möglich buchen, denn das ist billiger, als in letzter Minute, abgesehen davon, dass der Flug auch schon ausgebucht sein kann.

Beim Geldsparen helfen auch folgende Tipps:

  • Gabelflug Tickets buchen – die Flughafengebühren sind von Flughafen zu Flughafen und von Land zu Land verschieden. Man sucht einfach nach mehreren Zielen und Flughäfen. Frankfurt Hahn ist wesentlich billiger als Frankfurt International.
  • Spezielle Buchungsseiten erlauben Flüge für einen ganzen Monat und Flughäfen im ganzen Land bei der Suche einzugeben. So stößt man unter Umständen auf billigere Lösungen.
  • Suche nach speziellen Angeboten

9. Buchung der Unterkunft

Für die Unterkunft gibt es zahlreiche Optionen, vom Camping über Hostels bis zum Luxushotel mit Golfplatz. Es gibt für jeden das Richtige. Wenn man klar hat, was genau an möchte, kann die Suche losgehen. Auch hier gilt, dass man damit rechtzeitig beginnen sollte, insbesondere, wenn man in der Hauptreisezeit vereist. Denn da sind die Hotels schnell ausgebucht.

Vergleichen Sie die Preise und vor allem auch das Angebot vor Ort. Was wünschen Sie sich von der Unterkunft? Sind Sie da nur zum Schlafen, oder wollen Sie die meisten Urlaubstage in der Anlage verbringen. Möchten Sie einen großen Pool? All-inklusive Verpflegung, Nightlife, Kinderbetreuung, ruhigen Boutique Stil, Yoga Retreat, etc.

Bedenken Sie, der Urlaub ist die schönste Zeit des Jahres und man möchte diese voll genießen. Es ist also besser, wenn man sich wirklich klar ist, was man sich unbedingt wünscht und dann die entsprechende Unterkunft sucht.

10. Ausflüge planen

Vergessen Sie auch nicht, Ausflüge zu planen. Wer nach Kenia fliegt, der will in der Regel auch eine tolle Fotosafari machen, andere Länder bieten sich vielleicht fürs Whale Watching, lange Wanderungen, Besichtigungen wichtiger Sehenswürdigkeiten, etc. an. Planen Sie die Kosten hierfür sorgfältig. Oft ist es auch eine gute Idee, wenn man sich ganz sicher ist, dass man etwas bestimmtes unternehmen möchte, dies von zuhause aus zu buchen. Dann muss man sich im fremden Land nicht mehr darum kümmern.

In diesem Zusammenhang ist auch ein Routen Planer hilfreich, falls Sie z.B. eine Rundreise machen möchten. Mit dem praktischen Planer legen Sie die Routen so fest, dass Sie garantiert keines der wichtigen Ausflugsziele verpassen und die Route optimal anlegen, um so viel wie möglich auf dem Weg zu sehen.

11. Informieren Sie Ihre Bank, dass Sie vereisen

Banken überwachen aus Sicherheitsgründen die Bewegungen von Kredit- und Debitkarten genau. Man sollte deshalb der Bank Bescheid sagen, dass man sich im Ausland aufhalten wird, denn sonst wird die Karte im Zweifelsfall vielleicht gesperrt, weil der Bank die Kontobewegungen verdächtig vorkommen. Insbesondere wenn es sich um exotische Länder handelt, reagieren die Banken schnell misstrauisch.

12. Sorgfältiges Packen

Hier ist zunächst wichtig, dass man weiß, wie viel Gepäck die Fluggesellschaft erlaubt. Man sollte unbedingt den Koffer vor der Abreise zuhause auf die Waage stellen um sicher zu sein, dass man nicht zu viel eingepackt hat. In den meisten Fällen sind es heute zwischen 21kg und 23 kg pro Person. Packen Sie weniger ein, als erlaubt und lassen Sie ein bisschen Gewicht als Reserve, denn die meisten Reisenden kaufen im Urlaub Andenken, das ein oder andere Kleidungsstück oder sonstige Schnäppchen.

Je nach Art des Urlaub und nach klimatischen Bedingungen sollten Sie passend packen. Für eine Kreuzfahrt benötigen Sie eventuell elegante Abend Kleidung, während für die Wanderung in Kanada eher robuste und funktionelle Kleidung benötigt wird. Wer in die sonnigen und heißen Tropen fliegt, muss nicht mehrere Pullis mitnehmen, sollt jedoch dennoch eventuell etwas für einen kühleren Abend mitnehmen.

Wir empfehlen generell in Ruhe eine Packlisten anzulegen und mit deren Hilfe dann das eigentliche Packen vorzunehmen. So vergessen Sie garantiert nichts und sind bestens auf Ihren Traumurlaub vorbereitet.

Wir hoffen, Ihnen mit diesem Beitrag bei der Urlaubsplanung geholfen zu haben und wünschen schon jetzt eine Gute Reise!

Bei Flugverspätung über 3 Stunden oder Flugannullierung könnte Ihnen ein Ausgleichsanspruch von bis zu 600€ (abzügl. Provision) nach der Verordnung (EG ) Nr. 261/2004 zustehen.

Gratis prüfen

Wir arbeiten auf einer „Kein Gewinn = Keine Gebühr“ Basis. Sie haben keinerlei Kostenrisiko.

Coronavirus Flugausfall

Coronavirus Flugausfall

Veröffentlichung am 26. März 2020 um 15:44Heutzutage machen die neuesten Nachrichten über Coronavirus (COVID-19) Schlagzeilen. Fluggäste haben aufgrund des Coronavirus Schwierigkeiten. Einige Länder auf der ganzen Welt haben bereits...

mehr lesen