Ratgeber Bali Reise – So wird Ihr Traum Bali Urlaub Realität!

Nov 3, 2019

Wer hat noch nicht von einem Bali Urlaub geträumt? Die indonesische Insel Bali steht für absolute Traumstrände mit blütenweißem Sand, Palmen, exotische Pflanzen, geheimnisvolle Tempel und spektakuläre Tauchausflüge.

Auch Sie möchten gerne eine Bali Reise machen? Mit unserem Ratgeber können Sie den Bali Urlaub perfekt planen und unvergessliche Tage auf der wunderschönen Insel verbringen! Wir geben Ihnen alle wichtigen Reiseinformationen und stellen Ihnen die wichtigsten Ausflugsziele und Sehenswürdigkeiten vor.

Wichtige Reiseinformationen für den Bali Urlaub

Bevor wir Ihnen das Land selbst und die vielen tollen Ausflugsziele, Aktivitäten und Sehenswürdigkeiten vorstellen möchten, wollen wir Ihnen zunächst die wichtigsten Reiseinformationen an die Hand geben. Hierzu gehören:

  1. Lage und Übersichtskarte
  2. Einreisebestimmungen und Visum
  3. Klima und Wetter
  4. Beste Reisezeit
  5. Flüge
  6. Handy und Internet im Bali Urlaub
  7. Zeitverschiebung zu Deutschland bei Bali Reisen
  8. Impfungen
  9. Religion
  10. Sicherheit
  11. Essen und Trinken im Bali Urlaub
  12. Verhaltensregeln
  13. Währung im Bali-Urlaub

1. Lage und Übersichtskarte

Die Insel Bali gehört zu Indonesien und liegt auf der südlichen Hemisphäre, unweit vom Äquator im Indischen Ozean. Westlich von Bali trifft man auf die große indonesische Insel Java, östlich liegt die Insel Lombok, zu der auch die Gili Inseln gehören. Nusa Penida, Nusa Lembongan und Nusa Ceningan sind die wohl bekanntesten Nachbarinseln von Bali.

Die Insel ist vulkanischen Ursprungs und steht für den Traumurlaub schlechthin. Die Südküste ist touristisch gut erschlossen und hier trifft man auf die bekannten Urlaubsorte Kuta, Legian und Seminyak. Ganz in der Nähe befindet sich auch der internationale Flughafen Ngurah Rai bei Denpasar der Hauptstadt.

2. Einreisebestimmungen und Visum

Deutsche Staatsangehörige brauchen für die Einreise nach Indonesien vorher kein Visum zu beantragen. Dies gilt jedoch nur, wenn sie maximal 30 Tage in Indonesien/Bali bleiben möchten.

Bei der Einreise bezahlt man ein Touristenvisum, welches 35$ kostet und eine einmalige Verlängerung gegen eine Gebühr von 20$ zulässt. Die Verlängerung kann man auf Bali oder Lombok in Immigration Offices beantragen.

Bei Überschreitung des Aufenthaltsgenehmigung drohen saftige Geldstrafen und eventuell sogar Gefängnis, man sollte sich also unbedingt an die Zeitvorgabe halten.

Falls man einen längeren Aufenthalt plant, sollt man ein entsprechendes Visum bei der indonesischen Botschaft in Deutschland vor der Reise beantragen. Das Geld für das Touristenvisum sollte man am besten passend in neuen, nicht geknickten Banknoten dabei haben.

3. Klima und Wetter

Das Klima auf Bali ist tropisch, d.h. heiß und schwül. Auch die Nächte sind angenehm mild und warm.

Es gibt aufgrund der tropischen Lage in Äquatornähe nur zwei Jahreszeiten genauer gesagt die Trockenzeit und die Regenzeit. Die Wassertemperatur ist konstant warm und somit rund übers Jahr herrlich zum Baden.

Die wichtigsten Infos in Kürze:

  • Temperaturen: 22 – 34°C
  • Trockenzeit April bis Oktober, Hauptreisezeit
  • Regenzeit: November bis März, trotzdem auch im Dezember viele Urlauber.

4. Beste Reisezeit

Die beste Reisezeit ist sicherlich in der Trockenzeit, also von April bis Oktober, wobei die Hauptsaison für einen Bali Urlaub in den Monaten August und September liegt. Auch die Weihnachtszeit ist beliebt.

Wer es gerne ruhiger mag, der kann Zeit direkt vor und nach der Hauptsaison für ein Bali Reise nutzen, also Mai-Juli, und ab Mitte September.

5. Flüge

Die Flugzeit beträgt von Europa aus ca. 15 bis 20 Stunden. Man findet je nach Saison und Airline Preise zwischen 650 bis 1000 Euro.

Direkte Flüge gibt es weder von Deutschland, Österreich oder der Schweiz. Man muss also mindestens einmal umsteigen. Wir raten stets, für diesen Umstieg genügend Zeit einzuplanen, mindestens zwei Stunden sollten es schon sein.

Eine gute Option ist auch, den Zwischenstopp auf einen vollen Tag auszuweiten und sich die betreffende Stadt anzusehen, denn oft sind die Zwischenstopps in interessanten Reisezielen, wie z.B. Singapur, welches ein asiatisches Drehkreuze ist.

Der einzige Flughafen der Insel hat den Namen Denpasar (Kürzel DPS), obwohl der Flughafen wesentlich näher an den Orten Kuta, Legian und Seminyak liegt als an Denpasar selbst. Vom Flughafen ist es lediglich eine kurze Taxifahrt bis zu den wichtigsten Touristenzentren.

6. Handy und Internet im Bali Urlaub

Heutzutage möchten die wenigsten Menschen im Urlaub auf ihr Smartphone und Internetzugang verzichten. Auf Bali hat man damit in der Regel keine Probleme, denn zumindest in den größeren Orten ist d er Handyempfang gut und man findet problemlos Internetzugang in Hotels, Restaurants, etc.

Allerdings kann es schon sein, dass man in vielen Anlagen mit schwachem WLAN, Ausfällen und sehr geringer Bandbreite zu kämpfen hat. Insbesondere auf den Inseln Gilis oder Nusa Lembongan kann das Internet schon mal schlecht sein.

Sollten Sie also im Urlaub auch arbeiten wollen und deshalb nicht auf Internet verzichten können, sollten Sie sich in größeren Orten wie Ubud, Seminyak, oder Sanur aufhalten oder vorher klar überprüfen, wie gut das Internet in der Anlage tatsächlich ist.

7. Zeitverschiebung zu Deutschland bei Bali Reisen

MESZ +6 Stunden (Sommerzeit)
MEZ +7 Stunden (keine Sommerzeit)

Auf der indonesischen Insel Bali ist es während der mitteleuropäischen Sommerzeit (MESZ) 6 Stunden später. Zur Winterzeit (MEZ) sind es 7 Stunden. Diese Tatsache kombiniert mit einer Flugstrecke von 12.000km macht die Reise deshalb ein bisschen anstrengend und die meisten Menschen haben entspreche3nd mit dem Jetlag zu kämpfen. Man sollte also die Anreise gut planen und sich in den ersten Tagen auf Bali Ruhe und Entspannung gönnen.

8. Impfungen

Selbstverständlich sollten Sie vor einer Bali R4eise am besten mit dem Hausarzt über den geplanten Urlaub spreche und abklären, welche Impfungen empfohlen werden, denn wir können selbstverständlich keine Gewähr auf Vollständigkeit geben und sind auch kein medizinischer Service. Generell werden von verschiedenen Stellen folgende Impfungen erwähnt und empfohlen:

  • Diphtherie
  • Tetanus
  • Pertussis (Keuchhusten)
  • Polio (Kinderlähmung)
  • Mumps
  • Masern
  • Röteln (MMR)
  • Hepatitis A
  • Längere Bali Reisen und persönliche Bedürfnisse:
  • Hepatitis B
  • Tollwut
  • Typhus
  • Japanische Encephalitis

Achten Sie zudem auf guten Mückenschutz in Form von Moskitonetzen, Sprays, etc.

9. Religion und Verhaltensregeln

Die überwiegende Mehrheit der Balinesen gehören dem Hinduismus an (über 90%). Demgegenüber gehören die meisten Bewohner der Gili Inseln, wie auch im restlichen Indonesien, dem Islam an.

Aus Respekt sollte man sich anständig kleiden, vor allem, wenn man in Tempel geht. Es empfiehlt sich hier das Tragen eines Sarongs, der die Schultern bedeckt. Ein Sarong ist ein typischer Wickelrock, den man zwischen 2 und 16 Euros kaufen kann). Übermäßiger Alkoholkonsum ist generell nicht gerne gesehen, insbesondere nicht auf Lombok.

Badekleidung soll nur am Strand getragen werden. Auf jeden Fall sollt man nicht nackt baden. Man sollte Kinder nicht über den Kopf streicheln, da der Kopf heilig ist und diese Geste nicht gerne gesehen wird.

Die Füße gelten hingegen als unrein und sollten nicht hochgelegt werden. Das Trinkgeld ist übrigens in den meisten Hotels und Restaurants (10% Service) im Preis enthalten. Man kann zusätzlich ca. 1$ oder was immer man als angemessen empfindet, dazu geben.

Was das Fotografieren angeht, so sollte man Menschen nicht fotografieren, ohne sie vorher gefragt zu haben. Insbesondere bei religiösen Zeremonien ist Zurückhaltung angesagt und selbstverständlich sollte man hier auf keinen Fall einen Blitz verwenden.

10. Sicherheit

  • Erdbeben und Tsunamis:
  • Durch das Aufeinandertreffen der pazifischen, australischen und eurasischen Kontinentalplatten gibt es in Indonesien generell einen hohe Wahrscheinlichkeit von Erdbeben und zudem so einiges an vulkanischer Aktivität.

    In einigen seltenen Fällen können durch die Erdbeben Tsunamis ausgelöst werden. Da man in diesem Fall nur sehr wenig Zeit hat, sich in Sicherheit zu bringen, sollt man nicht zögern und schnell höher gelegenen Stellen aufsuchen.

  • Kriminalität:
  • Bali ist ein ziemlich sicheres Reiseland. Obwohl Gewaltdelikte gegen Touristen sehr selten sind, sollte man dennoch vorsichtig sein und sich nicht alleine in schlechtbeleuchteten Gegenden aufhalten.

    Drogenbesitz oder gar Drogenhandel werden mit sehr har5en Strafen geahndet und es wurde sogar in jüngster Zeit ein Touristin wegen Drogenhandel zum Tode verurteilt.

  • Verkehr:
  • Der Verkehr ist typischerweise chaotisch und für Touristen und andere Ausländer nur schwer einzuschätzen. Wer selbst fahren möchte, der benötigt einen internationalen Führerschein. Fahren Sie generell passiv und zurückhaltend.

11. Essen und Trinken im Bali Urlaub

In den größeren Touristenzentren findet man selbstverständlich hervorragende Restaurant mit6 internationaler Küche. Aber bei einem Bali Urlaub sollte man selbstverständlich auch die landestypische Küche probieren – denn diese ist ausgezeichnet und sehr exotisch.

Zu nenne sind hier beispielsweise balinesische Spezialitäten wie das Spanferkel „Babi Guling“ oder die geschmorte Ente im Bananenblatt „Bebek Betutu“. Hauptnahrungsmittel ist wie überall in Asien der Reis. Einfache Gerichte wie „Nasi Goreng“ oder „Mie Goreng“ sind lecker, scharf gewürzt und sehr günstig.

12. Währung im Bali-Urlaub

Die Währung auf Bali und natürlich in ganz Indonesien ist die indonesische Rupiah (IDR).
Der Wechselkurs kann natürlich schwanken und lag Ende 2018 wie folgt:
1 Euro (EUR) = 17.400 IDR
1 Schweizer Franken (CHF) = 15.300 IDR

Urlaub auf Bali: Reisetipps für das Traumziel in Indonesien

Bali Urlaub bedeuten: Endlose, palmengesäumte Strände mit feinstem Sand und glasklarem Wasser, Hotspots für Taucher und Surfer, touristische Hochburgen im Süden, einsame Buchten im Norden, Reisfelder und Vulkane.

Die Insel in Indonesien ist aus guten Gründen ein Sehnsuchtsziel für Erholungssuchende und Natur-Fans. Auf einer Fläche von rund 5.600 Quadratkilometern verteilen sich um die vier Millionen Einwohner – und ungefähr ebenso viele Touristen, die in jedem Jahr nach Bali reisen. Denn schon längst ist ein Urlaub auf Bali ein absolutes Muss auf jeder Bucket List!

Beliebte Urlaubsziele auf Bali

Auf Bali gibt es alles, was das Herz begehrt. In den Touristenzentren findet man Partys, Restaurants und ein reges Nachtleben. In anderen Landesteilen trifft man auf ruhige Strände und Natur pur.

Aber auch für sportliche Aktivitäten gibt es zahlreiche Optionen. Beliebt ist auf Bali das Tauchen und das Surfen.

Zu den beliebtesten Orten auf der Insel zählen:

    • Touristenhochburg Kuta

Der Ort liegt nur wenige Kilometer vom Flughafen Denpasar entfernt und ist deshalb oft die erste Anlaufstation für Touristen. Wer auf nächtelange Partys und Trubel schwört, der ist hier richtig. Man findet hier Strände, einen riesigen Wasserpark und Strandpartys.

    • Seminyak: Paradies für Surfer

Seminyak liegt neben Kuta und ist ein echtes Surfer Paradies, denn Anhänger dieses Sports finden hier nahezu optimale Bedingungen.

    • Padangbai: der Taucher-Hotspot

Für Tauchurlauber ist Padangbai der richtige Ort. Denn hier findet man zahlreiche Tauchplätze, die alle ihre eigenen Besonderheiten haben. So kann man faszinierende Korallenriffe bewundern, bunte Fischschwärme, Oktopusse, Seeschlangen und Kugelfische beobachten und sogar einen Adrenalin Stoß beim Zusammentreffen mit Weißspitzen-Haie bekommen. Diesen sollte man allerdings lieber nicht zu nahe kommen.

    • Padang Padang Beach

Wer sich nach einem traumhaften Strandurlaub sehnt, der ist hier richtig aufgehoben. Der Strand liegt südlich von Kuta und war Schauplatz des Films „Eat Pray Love“. Der Strand ist vergleichsweise klein und wird malerisch von hohen Felsen eingerahmt.

    • Vulkan Gunung Batur

Der Gunung Batur kann bestiegen werden (1.717 Meter), was insbesondere zum Sonnenaufgang ein einmaliges Erlebnis ist. Der Aufstieg dauert zwischen 2 und 3 Stunden. Er liegt an der Ostküste Balis und ist aktiv. Neben diesem Vulkan liegt der Gunung Agung, der mit seinen 3.142 Metern höhere der beiden ist.

Balis Sehenswürdigkeiten

Neben den tollen Stränden und sportlichen Aktivitäten findet man auf Bali natürlich auch zahlreiche Sehenswürdigkeiten, z.B.:

  • Tempel Pura Besakih
  • Dieser Tempel ist der wichtigsten und größte Tempel auf Bali. Der Tempel liegt auf einer Höhe von 950 Metern am Vulkan Gunung Agung. Für Hindus liegt dieser Ort im Zentrum des Universums.

    Die Anlage stammt aus dem 8. Jahrhundert und besteht aus mehr als 200 Gebäuden, die terrassenförmig in den Hang gebaut und über Treppen und Wege miteinander verbunden sind. Ein absolutes Highlight des Bali Urlaubs, dass man auf keinen Fall verpassen darf!

  • Wassergarten Tirtagangga
  • In der Nähe vom Vulkan Gunung Agung trifft man auf den Wassergarten von Tirtagangga. Diese Anlage ist 1,2 Hektar groß und besteht aus einem Wasserpark und Schwimmbad in einem.

    Das Wasser in Tirtagangga gilt bei den Hindus als heilig und verspricht ewige Jugend – man sollte sich diesen wunderschönen Ort mit seinen drei Ebenen, herrlichem Pflanzenwuchs und verführerischen Schwimmbecken allein schon deshalb nicht entgehen lassen. Wer weiß, vielleicht hilft´s ja!

  • Elefantenhöhle Goa Gajah
  • Obwohl es im 9.Jahrhundert Elefanten auf Bali noch gar nicht gab, als die Höhle in der Nähe von Ubud als Heiligtum galt, hat sie diesen Namen. Man vermutet, dass dieser auf die Dämonenmaske über dem Eingang zurückgeht. Im Inneren der Höhle kann man wundervolle Statuen hinduistischer Heiligtümer bewundern, während rundherum historische Wasserbecken mit Quellen auf einen Besuch warten.

  • Tanah Lot (Meerestempel auf der Felsenklippe)
  • Der Tempel ist ein Touristen-Magnet und in der Regel ziemlich überfüllt. Dennoch sollte man sich den Besuch nicht entgehen lassen. Der Tempel ist ausschließlich bei Ebbe erreichbar und die übrige Zeit von Meer umgeben.

  • Sacred Monkey Forest – Mandala Wisata Wanara Wana
  • Ein absolutes Muss, denn diese aus drei Tempeln bestehende Anlage Mitten im Dschungel ist von einer Horde Affen bewacht. Man sollt allerdings davon absehen, die niedlichen Äffchen zu füttern, denn sonst bekommt man sie nicht mehr los.

    Mitunter bedienen sich die süßen Äffchen auch selbst, insbesondere das Durchsuchen der Handtaschen ist bei den haarigen Tempelwächtern sehr beliebt.

  • Die Gili Inseln
  • Die Gili Inseln bestehen aus drei Inseln:
    – Gili Air, die kleinste und ruhigste Insel der drei
    – Gili Trawangan, die lebhafteste und auch lauteste
    – Gili Meno, welche zum Tauchen einlädt.

    Die Anreise erfolgt über Lombok und dauert ca. 2 1/2 Stunden mit dem Speedboat. Dann kommt man auf der kleinsten Insel – Gili Air, an, die man in 1 ½ Stunden spielend leicht zu Fuß umrunden kann.

    Wer gerne Schnorchelt, ist dann auf Gili Meno genau richtig. Rundum die Uhr Party findet man hingegen auf der hippen Insel Gili Trawangan.

  • Semarapura
  • Semapura im Osten Balis ist ein Paradies für Leute, die gern typisches Kunsthandwerk mögen und nach originellen Souvenirs suchen.

  • Tenganan
  • Wer gerne einen Blick in die echten und ursprünglichen Traditionen der Urbevölkerung Balis werfen möchte, der kann dies in Tenganan tun. Denn an diesem Ort leben noch heute die Nachkommen Balinesischer Ureinwohner und unterhalten Touristen mit traditioneller Gamelan Musik und den dazugehörigen Tänzen.

  • Pura Lembuyang (Tor zum Himmel)
  • Der Aufstieg zu diesem Hindu Tempel ist wirklich nicht einfach, aber die Mühen lohnen sich ganz eindeutig. Hier findet man spielend eicht den inneren Frieden und angesichts des herrlichen Ausblicks ist klar, dass der Name berechtigt ist. Atemberaubend schön und beeindruckend spirituell.

  • Die Reisterrassen von Jatiluwih
  • Die Reisterrassen gehören zum UNESCO-Weltkulturerbe und sollten unbedingt zu Fuß erkundet werden, um die Schönheit wirklich aufsaugen zu können. Obwohl ein touristisches Highlight, ist das Gebiet nicht überfüllt und man trifft vor allem auf örtliche Bauern.

Wasserfälle auf Bali Reisen bewundern

Asien und natürlich auch Bali ist bekannt für die paradiesischen Wasserfälle, von denen es so einige zu bewundern gibt, z.B.:

  • Der Git Wasserfall
    Dieser ist mit seinen 35m der bekannteste Wasserfall. Er rauscht mit wildem Getöse mitten im Dschungel den grünen Hang hinab. Dieser Wasserfall ist ziemlich einfach zu erreichen und hat sogar in der Nähe einen Parkplatz – ein längerer Gewaltmarsch ist somit nicht nötig.
  • Eher unbekannt ist der Wasserfall Blahmantung. Hier ist eine rund 40-minütige Wanderung nötig, u ans Ziel zu kommen. Allerdings ergießt sich der fast 100m hohe Wasserfall dann ziemlich dramatisch in den Dschungel. Ein absolut lohnender Anblick, den man nicht verpassen sollte.
  • Den Sing Wasserfall kann man rund 1km vom Lovina Beach entfernt bewundern. Er liegt etwas versteckt im Inneren einer Grotte und ist schon aufgrund der ungewöhnlichen Lage einen Besuch allemal wert.
  • Und schließlich sollte man auch den Munduk Wasserfall besuchen. Dieser ist 25 Meter hoch und liegt versteckt zwischen den Kaffeeplantagen der Gegend. Er hat deshalb eine völlig andere Atmosphäre als die bereits vorgestellten Wasserfälle.

Städtereisen auf Bali

Natürlich gibt es auch die ein oder andere Stadt zu besichtigen:

  • Denpasar
  • Bei Denpasar handelt es sich um die Hauptstadt Balis. Rund 600.000 Einwohner findet man hier.

    Diese machen Denpasar gleichzeitig zur größten Stadt der Insel und einem beliebten Reiseziel. Sehenswürdigkeiten in Denpasar sind beispielsweise:

    – der Stadtmarkt
    – der Platz Taman Puputan
    – die Hindutempel Pura Maospahit und Pura Pemecutan
    – Museen
    – Festivals (z.B. das Bali Arts Festival in Denpasar).

  • Canggu
  • Für Hipster und Backpacker ist Canggu der richtige Ort. Man findet hier hippe Cafés, in denen sich coole Surfer tummeln und viele trendige Beach Bars.

  • Ubud
  • Ubud ist seit dem verfilmten Bestseller „Eat Pray Love“ mit Julia Roberts weltweit bekannt und gilt als spiritueller Ort. Ein Hochzentrum für Yoga, Malerei, Textilkunst, Holzschnitzereien und traditionelle Tänze.

Hotels für die Bali Reise

Auf Bali kann man so ziemlich alles finden, nach was einem der Sinn steht. Ob luxuriöses 5 Sterne Ressort oder einfache Hütte am Strand. Auch größter Luxus ist bezahlbar, denn die Hotels kosten deutlich weniger als beispielsweise in Deutschland oder anderen europäischen Ländern.

Neben großen Hotelketten findet man auch günstige lokale Hotels und Pensionen. Außergewöhnlich sind die Hotels aus Bio-Hölzern bei Ubud, spektakuläre Luxus-Villen direkt am Strand, urige Bambushütten mitten im Regenwald oder Strandhäuser mit direktem Zugang zum Meer und eigenem Pool.

Fazit zum Bali Urlaub

Bali ist ein aufregendes, exotisches, tief spirituelles und paradiesisches Urlaubsziel. Hier kommt wirklich jeder auf seine Kosten, denn das Angebot reicht von Tempeln, Yoga, Surfen und Tauchen, bis hin zu Luxus und aufregendem Nachtleben.

Die Küche ist ebenfalls exotisch, interessant und sehr schmackhaft. Bali ist als Reiseziel nicht unglaublich teuer, die kostspieligste Aspekt ist sicher die Flugreise.

Petya Petrova

Petya Petrova

International Legal Strategist

Petya Petrova-Racheva besitzt einen Master of Law (LLM) und verfügt über umfassende Kenntnisse der europäischen Gesetze in verschiedenen Ländern. Sie liebt das Reisen und ihren Hund sowie ihre Familie.

Bei Flugverspätung über 3 Stunden oder Flugannullierung könnte Ihnen ein Ausgleichsanspruch von bis zu 600€ (abzügl. Provision) nach der Verordnung (EG ) Nr. 261/2004 zustehen.

Gratis prüfen

Wir arbeiten auf einer „Kein Gewinn = Keine Gebühr“ Basis. Sie haben keinerlei Kostenrisiko.

Coronavirus Flugausfall

Coronavirus Flugausfall

Veröffentlichung am 01. April 2020 um 16:30COVID-19: Leitlinien der Europäischen Kommission zu den EU-Passagierrechten Im Rahmen ihrer Bemühungen, die wirtschaftlichen Folgen der COVID-19-Pandemie abzumildern, hat die Europäische...

mehr lesen

Wir helfen in vielen Sprachen - ClaimFlights Internationale Webseiten