Entschädigung bei Flugverspätung

Hat sich Ihr Flug bei der Ankunft um mehr als 3 Stunden verspätet? Nach EU-Recht haben Sie möglicherweise Anspruch auf Entschädigung zwischen 250€ und 600€ (abzüglich Provision).

Prüfen Sie in 2 Minuten Ihren Anspruch auf Entschädigung bei Flugverspätung.

Prüfen Sie die Entschädigung in nur 2 Minuten

Wie hoch ist die Entschädigung bei einer Flugverspätung?

Die Entschädigungshöhe hängt von der Flugstrecke und der Verspätungsdauer ab. Es liegt zwischen 250 und 600 Euro.

Höhe der Entschädigung bei Flugverspätung

In der nachstehenden Tabelle wird die Entschädigungshöhe, die Sie gemäß der EU Verordnung 261/2004 beantragen können, näher erläutert:

Ankunftsverspätung Flugstrecke Entschädigung
Bis zu 2 Stunden 59 Minuten Jede Entfernung Keine
3 Stunden oder mehr weniger als 1.500 km 250 Euro
3 Stunden oder mehr mehr als 1.500 km, innerhalb der EU 400 Euro
4 Stunden oder mehr * mehr als 3.500 km, wenn die EU-Grenzen überschritten wurden 600 Euro

* Wenn die EU-Grenzen nicht überschritten wurden, kann der Betrag um 50% reduziert werden, d. h. Sie können bis zu 300€ erhalten. Es gilt nur bei einer Flugverspätung. Sollte Ihr Flug kurzfristig annulliert sein, gelten andere Regeln. Prüfen Sie Ihren Anspruch mit unserem Entschädigungsrechner.

Wie viel können Sie für Ihren verspäteten Flug erhalten?

Bemerkung: Die Berechnung der Verspätung erfolgt seit dem sogenannten „WOG (Wheel off Ground)“ bis zur Öffnung der Flugzeugtür (vom Abheben bis zum Öffnen der Tür durch die Flugbesatzung nach der Landung).

Häufig gestellte Fragen

Habe ich einen Ausgleichsanspruch für einen verspäteten Flug?

Sie haben einen Anspruch auf Entschädigung, wenn sich der Flug um mehr als 3 Stunden verzögert. Sie müssen von einem EU-Flughafen abgeflogen oder mit einer in der EU registrierten Fluggesellschaft auf einem EU-Flughafen gelandet sein. Die Verspätung sollte auf keinen außergewöhnlichen Umstand zurückführen.

Wie lange kann ich meine Entschädigung fordern?

In Deutschland können Sie Ansprüche für verspätete Flüge bis zu 3 Jahren geltend machen. Der Zeitraum, innerhalb dessen Fluggastrechte geltend gemacht werden können, wird zum Jahresende berechnet.

Wenn Sie beispielsweise am 12. Dezember 2018 eine Flugverspätung hatten, können Sie bis zum 31. Dezember 2021 Geld von der Fluggesellschaft zurückfordern. In Ländern wie Frankreich und Spanien können Sie 5 Jahre nach der Flugverspätung noch eine Entschädigung erhalten.

Was muss ich bei Flugverspätung tun?

  • ☛ Fragen Sie den Kundendienst der Airline nach dem Grund für die Verspätung.
  • ☛ Lassen Sie die Verspätung vom Kundendienst der Airline schriftlich bestätigen.
  • ☛ Beachten Sie die genaue Ankunftszeit (d. h. wenn die Flugzeugtüren nach der Landung geöffnet werden).
  • ☛ Sammeln Sie zusätzliche Beweise (z. B. Fotos von den Informationstafeln am Flughafen, Bordkarte, Quittungen usw.).
  • ☛ Tauschen Sie Visitenkarten mit Mitreisenden aus, die bei Bedarf als Zeugen fungieren können.
  • ☛ Prüfen Sie mit unserem Flugverspätung Entschädigungsrechner, ob Ihnen ein Ausgleichsanspruch zusteht.
  • ☛ Fordern Sie eine Entschädigung für Ihren Flug von der Airline oder beauftragen Sie uns mit Ihrem Fall, damit Ihr Anspruch stresslos durchgesetzt wird. Wir arbeiten auf einer „Kein Gewinn – Keine Kosten“ Basis.

Wann bekommt man eine Entschädigung bei Flugverspätung?

Hierunter sind die Bedingungen, unter denen Sie eine Entschädigung gemäß der EU-Verordnung (EG) Nr. 261/2004 beantragen können:

  1. Die Flugverspätung sollte bei der Ankunft am Zielort mehr als 3 Stunden betragen.
  2. Ihr Flug sollte von einem EU-Flughafen abgeflogen oder an einem EU Flughafen mit einer EU-regulierten Fluggesellschaft gelandet sein.
  3. Die Verspätung sollte auf keine außergewöhnlichen Umstände, die außer der Kontrolle der Airlines liegen, zurückführen.

Haben Sie einen Anspruch auf Entschädigung? Prüfen Sie es in nur 3 Schritten

Können Sie eine Entschädigung für eine Flugverspätung außerhalb der EU fordern?

Sie müssen kein europäischer Bürger sein.

Das EU-Recht gilt für alle Fluggäste, die von einem Flughafen in der EU abfliegen oder mit einer in der EU registrierten Fluggesellschaft an einem Flughafen in der EU ankommen.

Und es gibt weitere Vorteile für Nicht-EU Passagiere. Für solche Passagiere wird keine Mehrwertsteuer erhoben, wenn ihr Anspruch auf Entschädigung mit uns geltend gemacht wird.

Zusammenfassung:

Abflug- und Ankunftsort EU-regulierte Airline Nicht-EU regulierte Airline
von innerhalb der EU nach innerhalb der EU ✅ Ja ✅ Ja
von innerhalb der EU nach außerhalb der EU ✅ Ja ✅ Ja
von außerhalb der EU nach innerhalb der EU ✅ Ja ❌ Nein
von außerhalb der EU nach außerhalb der EU ❌ Nein ❌ Nein

Beispiele:

  1. Innerhalb der EU: Lufthansa ist verpflichtet, Ihnen eine Entschädigung für eine Flugverspätung zwischen Frankfurt (FRA) und Malaga (AGP) zu zahlen, wenn Sie den Zielflughafen später als 3 Stunden erreichen.
  2. Von der EU nach Nicht-EU: Sie haben einen Anspruch auf Entschädigung, wenn ein Flug von Frankfurt (FRA) nach Los Angeles (LAX) mit British Airways das Endziel später als 3 Stunden erreicht hat.
  3. Außerhalb der EU: Passagiere können keinen Anspruch nach der EU Verordnung (EG) Nr. 261/2004 für eine Verspätung gegenüber Turkish Airlines geltend machen, wenn sie von Tel Aviv Yafo (TLV) nach Agadir (AGA) reisen, da beide Flughäfen außerhalb der EU liegen.

Was sind meine Rechte bei einer Flugverspätung?

Gemäß der EU Fluggastrechteverordnung haben die Fluggäste einen Anspruch auf Entschädigung bis zu 600€ für eine Flugverspätung über 3 Stunden, einen annullierten Flug ohne vorherige Benachrichtigung und für Nichtbeförderung wegen Überbuchung.

Die Fluggesellschaften sind nicht verpflichtet, die durch außergewöhnliche Umstände (wie z. B. Streik, schlechtes Wetter oder höhere Gewalt) verursachten Unannehmlichkeiten zu kompensieren. Fast reflexartig berufen sich die Fluggesellschaften auf außergewöhnliche Umstände und es braucht viel Erfahrung und Wissen um die Fälle richtig einordnen zu können.

Es gibt verschiedene Arten von Flugverspätungen. Es gibt Verspätungen bei Kurzstreckenflügen, normalerweise über einige Stunden, die einige Frustrationen bringen. Dann gibt es extreme Verspätungen, normalerweise bei Langstreckenflügen, die über Tage dauern können. Das Gesetz versucht, betroffene Passagiere entsprechend der Verspätungsdauer zu behandeln.

Abflugverspätung

Wenn die Verspätung mehr als 2 Stunden beträgt, sollten die Fluggesellschaften kostenlose Mahlzeiten, Erfrischungen, zwei Telefonanrufe und Zugang zu E-Mails oder Faxen anbieten.

Eine Hotelunterbringung und ein Transfer (zwischen dem Flughafen und dem Hotel) sollten in der Verantwortung der Fluggesellschaft bei einer Verspätung über Nacht liegen.

Bietet die Airline Ihnen diese Dienstleistungen nicht an, fragen Sie sie danach. Sie sind darauf berechtigt, wenn Sie über ein gültiges Ticket verfügen.

So funktioniert es:

  • Die Airline sollte Ihnen einen Gutschein für Mahlzeit, Hotel usw. zur Verfügung stellen. Wenn dies nicht der Fall ist, fragen Sie jemanden, der für die Fluggesellschaft arbeitet.
  • Wenn die Airline Ihnen immer noch nicht hilft, müssen Sie kreativ werden. Zahlen Sie selbst die Rechnungen, aber bewahren Sie die Quittungen auf. Legen Sie diese Quittungen danach Ihrem Antrag auf Entschädigung bei. Aber die Kosten müssen angemessen sein.

Bitte beachten Sie, dass die Fluggesellschaften nicht verpflichtet sind, für schicke Sachen zu bezahlen. Wenn Sie Quittungen für Alkohol, Luxushotels oder teure Mahlzeiten vorlegen, bekommen Sie kein Geld zurück.

Selbst bei schlechten Wetterbedingungen, wenn die anderen Fluggesellschaften in Betrieb waren, haben Sie möglicherweise weiterhin das Recht eine Entschädigung zu bekommen. ClaimFlights ist darauf spezialisiert mit Fluggesellschaften über Entschädigungen zu verhandeln und hat auch entsprechende Datenbanken um diese Verhandlungen zu unterstützen. Wenn Beispielsweise eine andere Fluggesellschaft während einer Flughafensperrung geflogen ist kann dies ein gutes Argument für eine Entschädigung und gegen „höhere Gewalt“ sein.

Europäische Fluggäste haben auch Reiserechte gemäß dem Montrealer Übereinkommen und der Zivilluftfahrtbehörde (CAA).

Häufig gestellte Fragen

Muss ich einen Gutschein statt einer Entschädigung von der Airline akzeptieren?
Nein. Normalerweise haben Sie nur wenige Monate Zeit, um den Gutschein vor dem Ablauf seiner Gültigkeitsdauer zu verwenden. Wenn Sie eine Entschädigung statt eines Gutscheins akzeptieren, erhalten Sie letztendlich mehr Flexibilität. Sie können das erstattete Geld nach Belieben verwenden. Unter dem Strich ist ein Essensgutschein der einzige Gutschein, den Sie von der Fluggesellschaft akzeptieren sollten.
Haben die Kleinkinder und Babys einen Anspruch auf Entschädigung bei einer Flugverspätung?
Wenn Sie mit einem Baby oder Kind fliegen und einen Teil der Ticketkosten bezahlt haben, kann auch Ihr Kind eine Entschädigung gemäß der EU-Verordnung 261/2004 erhalten. Wenn Sie das Ticket nicht bezahlt haben, d. h. Kinder, die kostenlos fliegen, fallen sie nicht in den Geltungsbereich der Verordnung und haben keinen Entschädigungsanspruch bei Flugverspätung.
Was tun, wenn die Airline keine Entschädigung zahlen möchte?
Meistens weigern sich die Fluggesellschaften, den Entschädigungsbetrag zu zahlen, auf den die Fluggäste Anspruch haben. Aber Sie brauchen sich keine Sorgen zu machen. Um die Fluggesellschaft zur Zahlung Ihrer Entschädigung zu bewegen, werden wir Ihren Fall bei Bedarf vor Gericht bringen, ohne Kostenrisiko und ohne Aufwand auf Ihrer Seite.

Was kann ich tun, wenn sich der Flug verspätet?

Wenn die Verspätung mehr als 3 Stunden beträgt, können Sie eine Entschädigung bis zu 600 Euro fordern. Es gilt sogar für Anschlussflüge, die unter derselben Buchungsnummer gebucht worden sind.

Haben Sie Ihren Anschlussflug wegen einer Verspätung oder Annullierung verpasst, können Sie einen Rückflug und eine Flugverspätung Erstattung für die nicht zurückgelegten Reiseabschnitte anfordern.

Wenn Sie Ihr Endziel später als drei Stunden erreichen, haben Sie einen Anspruch bei Entschädigung.

Stellen Sie zunächst sicher, dass die Flugverspätung auf keine außergewöhnlichen Umstände zurückführt.

Stellen Sie sich vor, dass Sie gegen die Fluggesellschaft kämpfen. Die Airlines würden bevorzugen, Sie nicht zu entschädigen. Aber die Flugverspätung hat Ihre Pläne durcheinander gebracht.

Es ist wie bei der Vorbereitung für ein Gerichtsverfahren. Die Airline muss verurteilt werden. Aber genug von Gerichtssprache.

Die Fluggesellschaft wird sich auf außergewöhnliche Umstände berufen, um Ihren Anspruch abzulehnen. Stellen Sie also sicher, dass das Luftfahrtunternehmen verantwortlich ist. In den meisten Fällen ist es nicht so schwierig.

Flugverspätung über 5 Stunden

Bei einer Verspätung über 5 Stunden sollte die Airline Ihnen zusätzlich kostenlos Mahlzeiten, Getränke, zwei Telefonanrufe und den Zugriff auf E-Mails, sowie eine Umleitung zum frühestmöglichen Flug anbieten.

Und falls Sie nicht mehr reisen wollen, können Sie eine vollständige Erstattung der Ticketkosten beantragen.

Wenn Sie allerdings geflogen sind und das Endziel später als 3 Stunden erreicht haben, haben Sie Anspruch auf eine Entschädigung.

Wir haben gerade erwähnt, dass Fluggesellschaften Ihr Geld nur ungern zurückgeben. Sie müssen also ein wenig schlau sein, um es zu erhalten.

Und dafür gibt es einige einfache Schritte. Lassen Sie die Verzögerung schriftlich bestätigen. Wenn möglich, sammeln Sie Beweise für Ihren Anspruch.

Sind die Airlines verpflichtet, eine Entschädigung für Flugverspätung bei Pauschalreisen zu zahlen?

Der Europäische Gerichtshof bietet Schutz für Reisepakete, Pauschalreisen und Urlaubspakete. Ihr Flugziel kann überall auf der Welt sein. Das Paket muss jedoch innerhalb der EU-Länder gekauft werden.

Ihr Reiseplan sollte den ursprünglichen Abflugort und den endgültigen Ankunftsort, sowie die Route und die Transportart enthalten.

Hat ein Reiseveranstalter Ihre Pauschalreise gebucht, ist der Veranstalter allein für Verstöße gegen die AGBs verantwortlich. Fluggesellschaften können den Preis ändern, wenn sie es in ihren Bedingungen erwähnt haben.

Der Reiseveranstalter sollte Sie vor der Reise über die Reisezeiten, den Ort etwaiger Zwischenstopps und die Flugverbindungen informieren.

Der Reiseveranstalter hat die Forderung im Namen des Passagiers einzureichen. Ihr Reiseveranstalter sollte eine Erstattung verlangen und Sie sollten die vollständige Erstattung der Ticketkosten innerhalb von 7 Tagen erhalten.

Eine andere Form der Erstattung besteht darin, dass Sie an Ihr endgültiges Ziel umgeleitet werden. Die ausführende Fluggesellschaft sollte Ihnen den frühestmöglichen Flug oder einen Flug zu einem späteren Zeitpunkt nach Ihrem Wunsch anbieten.

Geschäftsreise Entschädigung Flugverspätung

Das letzte Urteil des Europäischen Gerichtshofs bestätigt, dass nur der reisende Passagier eine Entschädigung beantragen kann, nicht derjenige, der das Ticket bezahlt hat.

Eine Geschäftsreise innerhalb der Arbeitszeit wirkt sich auf Ihre Entschädigung aus. Die Entschädigung bei Flugunregelmäßigkeiten während der Arbeitszeit geht meist an den Arbeitgeber. Ist man in privaten und unbezahlten Stunden geflogen, geht die Entschädigung an den Fluggast.

Was sind außergewöhnliche Umstände bei Flugverspätung?

Außergewöhnliche Umstände sind die Bedingungen – außerhalb der Kontrolle der Fluggesellschaften -, die trotz aller zumutbaren Maßnahmen zu Störungen führen können.

Hierunter sind Beispiele für außergewöhnliche Umstände:

  1. Erdbeben, Vulkanausbrüche, extrem schlechtes Wetter, Tsunami usw.
  2. Der Streik der Besatzungsmitglieder führt dazu, dass alle Flugzeuge mit anderen Fluggesellschaften zu spät fliegen.
  3. Unerwartete technische Defekte, z. B. Vogel trifft den Flugzeugmotor.
  4. Es gibt politische Unruhen am Bestimmungsort.

Außergewöhnliche Umstände gelten als „höhere Gewalt“, die die Fluggesellschaften von der Zahlung einer Entschädigung befreien. Sie können jedoch weiterhin Ansprüche auf Entschädigung geltend machen, wenn andere Fluggesellschaften unter den gleichen Bedingungen fliegen konnten.

Streik Höhere Gewalt Technische Probleme
Außergewöhnliche Umstände (Sie können keine Entschädigung fordern) Ein Streik gilt als außergewöhnlicher Umstand, der nicht vermieden werden kann. Daher können Sie keinen Ausgleichsanspruch geltend machen. Vulkanausbrüche, Tsunami, Hurrikan und Hagelkörner sind „Höhere Gewalt“ und Sie haben daher keinen Anspruch auf Entschädigung. Die technischen Probleme gelten als außergewöhnliche Umstände, wenn die Fluggesellschaft das technische Problem nicht hätte vorhersehen oder vermeiden können.
Keine außergewöhnlichen Umstände (Sie können eine Entschädigung fordern) Wenn die Verspätung des Fluges vermieden werden kann und andere Fluggesellschaften während des Streiks fliegen können. Sie haben Anspruch auf Entschädigung, wenn dies von der Fluggesellschaft hätte vermieden werden können, zum Beispiel durch eine korrekte Reinigung der Landebahn. Das technische Problem ist kein Ausnahmefall, wenn man es vermeiden könnte, indem man beispielsweise Vögel auf der Piste fängt, Ersatzteile aufbewahrt.

Wie bekomme ich Schadensersatz bei Flugverspätung?

Wenn sich Ihr Flug um mehr als 3 Stunden verspätet, nutzen Sie unseren 3-Schritte-Prozess, um eine Entschädigung von den Fluggesellschaften zu fordern.

Geben Sie einfach Ihre Flugdaten, d. h. Flugnummer und -datum, in unseren kostenlosen Flugverspätung Entschädigungsrechner ein. Geben Sie dann den Grund für die Flugverspätung in unseren Entschädigungsrechner ein.

Sie erfahren in 2 Minuten den Betrag, den Sie von der Fluggesellschaft verlangen können.

Flugverspätung Entschädigungsrechner

Wir bieten einen kostenlosen “Entschädigungsrechner”. Sie erfahren in nur 2 Minuten den Betrag, den Sie fordern können. Und keine persönlichen Angaben werden verlangt.

Öffnen Sie einfach unseren Entschädigungsrechner und finden Sie heraus, wie viel die Fluggesellschaft Ihnen schuldet. Sie können dies in ein paar Minuten tun. Es ist einfach zu bedienen und sehr praktisch.

Wenn Sie jetzt wissen, dass Ihnen ein Anspruch auf Entschädigung für Flugverspätung zustehen könnte, ist die Enttäuschung vielleicht nicht so groß.

Warum wählen Sie „ClaimFlights“?

ClaimFlights arbeitet auf einer „Kein Gewinn, keine Kosten“ Basis. Sie zahlen keine Gebühr, bis wir eine Entschädigung für Sie “gewinnen”.

Unser Expertenteam weiß, wie es die Aufmerksamkeit der Fluggesellschaften auf sich zieht, wenn die Airlines die Anfragen der Passagiere ignorieren. Unsere Gebühren sind geringer als diese von anderen Fluggastrechteportalen. Unsere Kunden sind nicht nur zufrieden, sondern freuen sich, mit uns Ansprüche geltend zu machen.

Wir haben eine nachgewiesene Erfolgsbilanz; 95% der Fluggäste, die über uns Ansprüche geltend machen, erhalten eine Entschädigung. Sie zahlen nur 22,5% der Entschädigung zuzüglich Mehrwertsteuer, was viel weniger ist als mit anderen Fluggastrechteportalen.

Sie können auch unseren Flugverspätung Entschädigung Musterbrief verwenden, um selbst einen Antrag auf Entschädigung einzureichen. Wenn die Fluggesellschaften Ihnen nicht helfen, sind wir immer da, um für Ihre Rechte zu kämpfen und sie geltend zu machen.

Bei der Fallbearbeitung informieren wir Sie regelmäßig über den Ist-Stand Ihres Falls.

Transparenz ist ausschlaggebend!

3 Schritte von ClaimFlights zur Entschädigung für Flugverspätungen:

Schritt 1 Schritt 2 Schritt 3
Eingabe der Flugdaten Wir arbeiten Entschädigung erhalten
Sie geben die Flugnummer und das Flugdatum ein. Unsere Experten prüfen Ihren Fall mit Hilfe unserer umfassenden Datenbank. Der Entschädigungsbetrag (abzüglich unserer Provision zzgl. MwSt.) wird direkt auf Ihr Bankkonto eingezahlt.
Sie brauchen nur 2 Minuten, um alle erforderlichen Informationen einzugeben. Wir setzen Ihren Anspruch durch. Auf Anfrage schicken wir Ihnen eine digitale .pdf Rechnung.
Dr. Mirko C. Ulbrich

Dr. Mirko C. Ulbrich

CEO

Dr. Mirko C. Ulbrich ist Gründer und Geschäftsführer der Claim Flights GmbH. Er hat viele Himalaya-Wanderungen unternommen, aber eine Leidenschaft gefunden, Rosen zu züchten und in den Alpen zu wandern.

Was sagen Kunden über uns?

Möglichkeiten Ihren Anspruch durchzusetzen

Anwalt

Q
Gebühr von 30€ bis 520€ + Anhörungsgebühr von 30€ bis 385€
Q
Verlustrisiko, wenn Sie den Fall verlieren
Q
Braucht über 2 Stunden
Q
Ergebnis unbekannt

ClaimFlights

R
Zusätzliche Datenbanken und rechtliche Nachweise
R
Kein Kostenrisiko, Sie zahlen nur, wenn wir gewinnen
R
Nur 2 Minuten Ihrer Zeit
R
Experten mit hoher Erfolgsquote

Sie selbst

Q
Fluggesellschaften ignorieren Kundenansprüche
Q
Nimmt Stunden Ihrer Zeit in Anspruch
Q
Papierkrieg und Stress
Q
Der Fall könnte sowieso vor Gericht enden

Wir helfen in vielen Sprachen - ClaimFlights Internationale Webseiten